Gesehen: »Das Schloß im Himmel«

Mit hohen Erwartungen freute ich mich auf Hayao Miyazakis Frühwerk »Das Schloss im Himmel«.

Zahlreiche überschwängliche Stimmen überzeugten mich, dass ich ein Meisterwerk zu sehen bekommen musste.

Doch ich wurde enttäuscht.
Nie habe ich mich in den 124 Minuten gelangweilt und auch die vielen Ideen begeisterten mich, dennoch hätte ich eine Ausführung all dieser farbenprächtigen Fantasien sehen wollen. Doch präsentiert bekam ich einen actiongeladenen Trickfilm, in dem Brücken explodierten, Bomben fielen, ständig geschossen wurde und ein düsterer Tenor, wie selbstverständlich von Tod und Gewalt sprach.

Ein Film, der ab sechs Jahren freigegeben wurde. Ein Film, der für viele Sechsjährige nicht nur zu viel Gewalt, sondern auch zu viele Bilder und Informationen übermittelt, von denen nicht nur Kindern schwindelig werden kann. Und die wenigen ruhigen Szenen sind viel zu kurz, um für einen Moment verschnaufen und das Gesehene auf sich wirken lassen zu können.

»Das Schloß im Himmel« konnte mich somit leider nicht verzaubern.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.