Aktueller Lesestoff

Nachdem ich nun schon »Fräulein Smillas Gespür für Schnee« (Ja, ich weiß: Kulturbanausin) und »Es ist was faul« (im doppelten Sinne – mehr später) angelesen zur Seite gelegt habe, versuche ich es nun mit Steven Halls »Gedankenhaie«.

Irgendwann habe ich mal beschlossen mich nicht mehr durch Bücher zu quälen, die mich aus welchen Gründen auch immer, nicht zu fesseln wissen. Manchmal ändert sich das nach einigen Monaten und ich frage mich dann, wieso mir das Buch nicht schon früher auf Anhieb gefallen hat.

Aber der Lesestapel ist noch hoch genug und genau das ist eben ein Grund wirklich nur das zu lesen, was gefällt.

Und die ersten 30 Seiten von »Gedankenhaie« gefielen mir, wobei ich mich immer wieder fragte, was ein schwerer Blick ist. Vielleicht hieß es in der Originalversion: strong oder hard. Wie auch immer, ein prüfender Blick wäre irgendwie nachvollziehbarer gewesen, aber daran soll meine Leselust nun wirklich nicht scheitern. Aber ich kann auch nichts dafür, dass ich über solche Formulierungen nachdenke. Muss wohl berufsbedingt sein.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.