Ponciks Tag V

 Poncik
Unser kleiner Waschbär ist nun schon fünf Tage bei uns.

Sie streicht uns nun um die Beine, nimmt Leckerlies, läuft durch die Wohnung, schläft an meiner Seite. Aber anfassen dürfen wir sie nicht und auch die anderen Katzen sollen sich ihr nicht näheren. Allerdings ist sie nicht agressiv dabei. Nein. Sie faucht zwar, greift aber nie an. Die anderen Fünf stören sich aber kaum mehr an ihr. Es ist ihnen ziemlich egal, wenn Madame Poncik faucht. Besonders Stoker interessiert das nicht die Bohne. Schulterzuckend (davon muss ich bei ihm ausgehen) trabt er an ihr vorbei oder betrachte die schöne Dame interessiert. Noch zickt sie. Aber Stoker ist sicher, dass sich das ändern wird.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.