Wie finde ich einen Verlag?

In dieser Woche erhielt ich die E-Mail eines Lesers, in der er mich u.a. fragte, wie er einen guten Verlag für ein Kinderbuch finden könnte.

Nun, zum einen könnte er sich an Ausschreibungen beteiligen.

Wer sich diese Warterei ersparen möchte, kann es natürlich direkt bei den Kinderbuchverlagen versuchen, was natürlich nicht heißen soll, dass hierbei keine Geduld gefragt ist. Die Verlage brauchen mehrere Monate bis sie antworten. Wer kein Internet hat, kann alle Kinderbücher, die zuhause rumstehen oder in einer Buchhandlung ausliegen, durchsehen und die Verlage abschreiben. Adressen gibt der Buchhändler meistens gerne raus. Nicht immer sofort, aber wenn man freundlich darum bittet und dem Buchhändler ein paar Tage Zeit gibt, habe ich damit nie Probleme gehabt.

Wer Internet hat, kann bei google.de einfach mal: Kinderbuchverlag eingeben oder gezielt nach bestimmten Verlagen suchen. Aber bitte Finger weg von Verlagen, die immer und grundsätzlich Autoren suchen, alle Manuskripte super finden und für die Veröffentlichung einen großen Batzen Geld fordern. Verlage bezahlen die Autoren, nicht umgekehrt!

Die Adressen finden sich in der Regel auf den entsprechenden Websiten der Verlage. Dort wird auch oft erklärt, wie eine Einsendung erwünscht ist.

Manchen reicht eine E-Mail. Die meisten möchten jedoch eine Zusendung (Exposé, Vita und ca. 30 Seiten Leseprobe) auf dem Postweg.

Und danach gilt es sich in Geduld üben und schon mal mit dem Schreiben des nächsten Buchs beginnen.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.