23. April – Welttag des Buches

Heute ist, und das soll nicht vergessen werden, Welttag des Buches.

Laut spiegel.de wird in Deutschland nicht genug gelesen und Kinder werden nicht ausreichend gefördert.

Meine eigenen Kinder lesen beide gerne und viel, das färbt wohl ab. Und für die allgemeine Leseförderung war ich heute wieder die „Lese-Mami“ in der Grundschule. Das hat nichts gekostet, außer 45 Minuten meiner Zeit und die Kinder freuen sich immer und mir macht es auch Spaß!

Welttag des Buches – einer der wenigen Tage in diesem Jahr, an dem ich tatsächlich noch nicht in ein Buch gesehen habe. Aber der Tag ist noch nicht zu Ende, das wird sich noch ändern!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.