Blaze

Eben brachte der Paketdienst ein amazon-Päkchen, das u.a. »Blaze« von Richard Bachman enthielt. Stephen King, der das Vorwort dazu geschrieben hat, steht aber – aus gutem Grund natürlich – deutlicher größer auf dem Cover. Denn schließlich ist Mr. Bachman niemand anderer als Mr. King himself. Die Copyright-Hinweise verschweigen den wahren Autoren dann auch nicht mehr und auch das Porträt auf dem Umschlag gibt über Bachmans Identität Klarheit.

Interessant ist der Hinweis auf bereits erschienene Bachman-Books:

The Long Walk

Roadwork

The Running Man

Thinner

The Regulators


Wer sich mit den Kingschen/Bachmanschen – Werken auskennt, weiß sofort, dass »Rage« fehlt.

Aufgrund der sich wiederholenden Attentate an Schulen, hat Stephen King den Roman vom Markt nehmen lassen. Ich finde, dass Stephen King sich hier durchaus verantwortungsbewusst verhalten hat, obwohl ich nicht glaube, dass ein Buch, ein Film, ein Spiel alleine daran schuld ist oder der alleinige Auslöser sein kann, wenn Jugendliche zum Mörder werden.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.