Ich habe einen Fan in China?

Das dachte ich kurz, als mich heute nachfolgende E-Mail erreichte:

Dear Nicole Rensmann,
How are you?
I am a Chinese fan of yours, my name is Gao Wei , I love you very much!
In China, here some like me fans support you. I expect that you can come to China one day.
I have a dream: I long to get one autograph card of yours. Can you help me to realize this dream ? If I get it, I will collection it forever!
I long to get your letter soon. Thanks a lot!
I wish you will have more success. Give my best regards to you and your family. Best wishes to you!
Yours Sincerely
Gao Wei

Doch ich bin misstrauisch und in diesem Fall realistisch. Meines Wissens gibt es keine Bücher auf chinesisch von mir – und wenn, dann wäre es wohl an der Zeit, mich davon zu unterrichten. Englische Übersetzungen gab es bis dato auch nur eine und die ist im Netz nicht mehr zu finden, wovon also soll Gao Wei Fan sein?
Ich aktivierte Google und fand auf die Schnelle Hinweise in Gästebüchern oder Foren von u.a.
Bill Sorice (Autor)
Mike Kluge (Radsportler)
Anna Fenninger (Ski-Abfahrt)
Michael Neumayer (Skispringer)
Extrabreit (Deutsche Band)
Nikola Karabtic (Handballer)
Dominique Siassia (Schauspielerin und Sängerin)

denen Gao Wei exakt diese E-Mail geschrieben hat. Und nicht selten freuten sich die Angeschriebenen darüber, einen Fan in China zu haben. Logisch, wer würde das nicht?

Aber wer oder was ist Gao Wei?
Ein Autogrammjäger? Oder ist das die neue Generation von SPAM-Autogrammanfragen? Und wird er sein Autogramm bekommen?
Fragen über Fragen.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.