Autogramm-Spam!

Nun, nachdem ich in dieser Woche insgesamt um 6 Autogramme von drei verschiedenen Personen angehauen wurde und ich schon bei der ersten Mail, die aus Deutschland kam, misstrauisch war (Autogrammkarten jedoch noch hingeschickt habe), bei der zweiten China-Mail zu Sherlock Holmes wurde, habe ich bei der 3. Mail blöd nachgefragt, was sie von mir mögen würden. Natürlich kam bis jetzt keine Antwort und es wird auch keine kommen, also gibt es auch keine Autogramme. So einfach ist das.

Verarschen kann ich mich viel besser selbst.

Die Anfragen sind so allgemein gehalten, dass sie an jeden, der mehr oder weniger in der Öffentlichkeit steht, geschickt werden könnten.

Normalerweise heißt es: Dieses oder jenes Buch hat mir so gut gefallen, darf ich es zum Signieren zuschicken oder könnten Sie mir ein Autogramm zusenden?

Doch diese neue Autogrammjagd ist seltsam. Vielleicht glauben sie, die Autogramme später auf ebay für viel Geld verkaufen zu können? Nee – Jungs und Mädels, Damen und Herren – so berühmt bin ICH nicht.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.