XING

Es frustriert, wenn ich einen Kontakt kontaktierte, um ihn zu meinen Kontakten hinzuzufügen und keine Antwort erhalte. Ich stelle mich in Frage: »Bin ich nicht gut genug? Was habe ich gemacht, dass er / sie / es mich nicht bei seinen Kontakten haben will?«

Umgekehrt ist es nicht minder problematisch. Manchmal erhalte ich Kontaktanfragen, deren Absender eigentlich keine Interessen mit mir teilen oder mir ein Austausch – und das ist der springende Punkt – nicht lukrativ erscheint.

Was sage ich dann? »Nein, sorry, ich glaube nicht, dass wir in irgendeiner Form voneinander profitieren!« oder antworte ich gar nicht?

Das wird sich möglicherweise auch der Kontakt denken, den ich gerne zu meinen Kontakten hinzufügen wollte.

Was sagt es aus, wenn ich Mister Y oder Madame P in meinen Kontakten habe? Wird mich dann Frau H nicht zu ihren hinzufügen, weil sie Madame P nicht mag und Mister Y für unseriös hält?

Aber wusste ich, dass Mister Y unseriös ist, als ich ihn zu den Kontakten hinzufügte? Und… wenn nicht, müsste ich ihn ja jetzt wieder rauswerfen. Das könnte ich, sollte ich, aber vielleicht gebe ich ihm eine Chance?

Aber mal ehrlich. Was bringen Plattformen wie XING eigentlich? Um Geschäftspartner zu finden müsste ich dort sehr aktiv sein. Das kann ich aber aus Zeitgründen nicht.

Dennoch habe ich ein paar Leute darüber kennen gelernt. Beruflich weiter gebracht hat es mir bis jetzt aber noch nicht.

Also bleibt es dabei: Bewerbungsmappe für Agenturen vervollständigen und über den normalen Postweg versenden.

Achja, und das Schreiben nicht vergessen. DAS ist das Wichtigste!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.