Schlussworte

Dies wird kein Jahresrückblick, indem ich erzähle welches Buch mich besonders gefesselt hat, welcher Film mein Herz berührte, wie erfolgreich ich war, oder was ich nicht erreicht habe. Nichts von dem ist wichtig genug für meine Schlussworte in diesem Jahr, auch wenn es möglicherweise nicht die letzten Worte für 2008 sein werden:

In diesem Jahr habe ich Kontakte verloren – gewollt und ungewollt. Und ich habe neue Kontakte gefunden – gewollt und ungewollt. Ich habe die Wahrheit hinter manchen Menschen erkannt und habe gelernt sie mit einem Lächeln und einem Wutausbruch zu tolerieren – nach einer Weile. Ich habe Freundschaften vertieft und wahre Freundschaft zurückerhalten. Ich habe festgestellt, dass ich manche Menschen, die meinen Weg gekreuzt haben, vermisse. Ich denke an sie. Immer mal wieder. Aber für eine dauerhafte Freundschaft reicht das nicht. Ich habe gelernt, was und vor allem wer mir besonders wichtig ist. Ich habe gekämpft, vor allem das. Ich habe den Mut verloren und zurückgefunden. Ich habe die Hoffnung gesucht und unter einem Schutt aus stinkigem Mist entdeckt. Ich habe Antworten auf alte Fragen erhalten, auch wenn sie mich verletzt haben, es sind Antworten. Immerhin. Ich habe erfahren, wie wichtig ich manchen Menschen bin – und das war eins der schönsten Geschenke in diesem Jahr.

Wie immer war es ein Jahr mit Tränen und Ängsten, mit Ungewissheit und Zuversicht. Mit Lachen, Wut und Liebe. Natürlich. Es war ein Jahr mit Höhen und Tiefen, wie immer, diesmal mehr Höhen als Tiefen, und mit vielen, wichtigen Erkenntnissen, die mich ein kleines bisschen reicher gemacht haben. Erkenntnisse, die einschneidend und schmerzhaft waren, und andere, die mich beschämt und glücklich gemacht haben.

Dafür möchte ich danken.

Ich wünsche all meinen Freunden, Lesern und all den Menschen, die mir ganz besonders wichtig sind und denen ich nicht minder wichtig bin, Gesundheit, Freude, Freundschaft, Zuversicht, Kraft, Mut und Erfolg für 2009!

Wir bleiben zusammen! Wir sehen uns wieder! Bald!

Denn: Jetzt erst recht!

DANKE!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.