Autoreneinkommen: Stephen King auf Platz 3

Nachfolgende Statistik aus dem Jahre 2008 ist nicht repräsentativ für das Honorar eines Schriftstellers. Die wenigsten Autoren verdienen so viel Geld mit dem Schreiben. Nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht.

Laut “Autoren im Web” steht Stephen King mit geschätzten, erschriebenen 35 Millionen Dollar auf Platz 3 der Autoren-Einkommensliste. Mit 50 Millionen vergnügt sich James Patterson auf Platz 2 und weit voraus mit unfassbaren 300 Millionen Dollar steht J.K.Rowling auf Platz 1.

Dean Koontz findet sich immerhin auf Platz 7 mit 25 Millionen Dollar.

Also, wenn ihr mich fragt, ein bisschen ungerecht ist das schon. Menno.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.