Gerald Meyer ist gestorben

Wir waren nicht befreundet, es gab auch hier und da verlagsspezifische Diskussionen, aber Gerald Meyer hat im Jahre 2001 meinen ersten Roman “Philipp und Melanie” veröffentlicht. Eine Restauflage gab es nie. Die erste, sehr kleine Auflage meines Debüts wurde komplett verkauft. Ich beteiligte mich später an einem, von ihm ins Leben gerufenen Fantasy-Online-Projekt, das jedoch urplötzlich offline ging, weil sich Gerald Meyer komplett zurückzog. Nun ist er am 14.10.2012 im Alter von nur 37 Jahren gestorben, berichtet der Autor Sven Klöpping auf Facebook.

Das ist traurig. Nicht zuletzt weil er viel zu  jung gestorben ist.

Sein Alter war mir nie bewusst, vieles erklärt das heute. So oder so, war er derjenige, der mir die erste richtige Chance gegeben hat. Was auch immer später war, vielleicht wäre ohne meine Erstveröffentlichung alles anders gekommen.

Sowohl Sven Klöpping, als auch Thorsten Küper konnten in dem kleinen Verlag von Gerald Meyer ihre ersten Veröffentlichungen präsentieren.

R.I.P. Gerald Meyer. 

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.