Die Presse war mal wieder hier … diesmal ging es um kleine, schwarze Geräte.

Scan: rga-Artikel 13..12.2014 "Angehörige bekommen mehr Freiraum" von Jutta Schreiber-Lenz / Foto: Michael Keusch

Scan: rga-Artikel 13.12.2014 “Angehörige bekommen mehr Freiraum” von Jutta Schreiber-Lenz / Foto: Michael Keusch

Diese Woche hatten wir Besuch von Frau Schreiber-Lenz, die für den Remscheider General Anzeiger schreibt. Meist kommen Journalisten und Fotografen, weil ich ein neues Buch herausgebracht hatte und so wusste der später eintreffende Fotograf Roland Keusch auch, dass er schon mal bei uns war. Doch diesmal ging es nicht um mich, sondern um “uns”, denn mit meinem Mann zusammen betreibe ich nicht nur von  2007 bis 10/2015 den PC&Büro-Service, sondern auch ein Unternehmen für GPS-Ortung. Das habe ich bestimmt schon mal erzählt. Das kleine Unternehmen besteht seit 2011 und wächst stetig.

Noch bewerkstelligen wir (fast) alles zu Zweit, obwohl wir zwischenzeitlich auf weitere Freiberufler oder Selbstständige zurückgreifen – wie z.B. Kerstin Spiekermann (Pralinenschachtel) aus Remscheid, die das von uns neu entwickelte Fußsicherheitsband näht. Denn an der Nähmaschine arbeiten, das will weder ich, noch mein Mann. Irgendwo sind die Grenzen dann doch erreicht. Und zu diesem Fußband, das wir aufgrund der Nachfrage unserer Kunden entworfen haben, ging es auch in dem heute erschienenen Artikel im rga. Mit großem Foto. Und wir sind eigentlich gut getroffen, was meinst du?

Der Artikel liest sich am besten online (nur für registrierte / Abonnenten).

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.