Gelesen: »Jetzt! Nudeln« von Sebastian Dickhaut

© Cover: Südwest Verlag »JETZT! Nudeln« von Sebastian Dickhaut

© Cover: Südwest Verlag »JETZT! Nudeln« von Sebastian Dickhaut

Nach »JETZT! Gemüse« kredenzt Sebastian Dickhaut »Jetzt! Nudeln«, und das macht er so schmackhaft, dass dieses Buch mit einer Warnung ausgestattet werden müsste: ACHTUNG! Nur mit vollem Magen lesen, sonst besteht Sabbergefahr!

Optisch reiht sich das Buch seinem Vorgänger an. Angenehm händelbares Format mit festem, abwischbarem Einband. Außerdem passt es im Kochbuchregal perfekt neben »JETZT! Gemüse«.

1963 in Hessen als Sohn eines Gastronomen- und Autoren-Ehepaars geboren, liegt Sebastian Dickhaut die Liebe zum Essen quasi in den Genen. Er betätigt sich u.a. als Koch, Foodfilmer und Kochbuchautor. Seine mehr als 50 Bücher erreichten Millionenauflagen und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. In seinem Münchner Kochstudio HUKODI gibt er Kochkurse und dreht Talkshows. Thema: Essen. Natürlich.

Zum Buch

Auf 240 Seiten präsentiert Sebastian Dickhaut vielseitige Rezepte für Pastagerichte – mal simpel, mal kompliziert. Manchmal mit vielen, oftmals mit wenigen Zutaten.  In einigen Gerichten greift Sebastian Dickhaut auf fertige Nudeln zurück, doch er geht auch in die eigene Nudelherstellung und bietet Rezepte für Spätzle, Nudelfleckerl, Maultaschen, Schlupfnudeln, Knöpfle oder Gnocchi.
Ergänzt wird der leckere Inhalt mit Wissenswertem über ein vielseitiges Nahrungsmittel, das mehr ist als eine Sättigungsbeilage.

Schon auf den ersten Seiten wird klar, hier geht es nicht nur ums Kochen, sondern auch darum, verschiedene Nudelarten kennenzulernen und die perfekte Zubereitungsart zu finden.

Nudeln nach Sebastian DickhautWas habe ich daraus gekocht?

Die Entscheidung fiel mir schwer, denn ich habe sehr selten fertige Nudeln im Haus. Ich brauchte also in jedem Fall etwas Zeit. Dann konnte ich mich für selbstgemachte Pasta entscheiden, was mir eh viel lieber ist.
Sauna-Pasta (S. 50) – ein superschnelles Pasta-Gericht mit wenigen Zutaten. Der Teig wird aus Mehl, Salz, Eiern und Olivenöl hergestellt. Die fertigen Nudeln brauchen dann nur noch glatte Petersilie, Parmesan, ein bisschen Zitrone und Pfeffer. Sehr lecker! Selbstgemachte Nudeln mit wenig Zeitaufwand. Sauna-Pasta habe ich nicht zum letzten Mal gemacht.

Auf meiner Nudel-To-Do-Liste stehen so viele Rezepte aus dem Buch, dass ich jeden Tag Nudeln kochen könnte.
Z.B. Spätzle (S. 95) mache ich schon sehr lange selbst. Einige verschiedene Rezepte dazu habe ich schon gefunden, doch den Tipp, nur Eigelbe zu verwenden und diese vor Verarbeitung mit Salz zu verrühren, habe ich noch nicht gelesen. Wird demnächst ausprobiert.
Aber auch die Ofenkartoffelnudeln (S. 148) oder die Marillen-Gnocchi mit Bröselkruste (S. 166) stehen auf meinem Kochplan. Letzteres klingt schon so lecker und die Marillenzeit naht. Ich freue mich schon jetzt drauf.

.

Sauna-Nudeln nach Sebastian Dickhaut

Sauna-Nudeln nach Sebastian Dickhaut

Fazit: Wer Pasta mag, wird die Variationen aus »Jetzt! Nudeln« von Sebastian Dickhaut lieben.
Die Rezepte bieten vielfältige Gerichte für Fleischesser oder Vegetarier. Ein Nudelbuch für alle, die schnell Frische auf den Tisch zaubern möchten. Nur wer keine Kohlenhydrate zu sich nehmen will, der ist mit diesem Buch falsch beraten. Meine Meinung: Superlecker!

 

Sebastian Dickhaut
JETZT! Nudeln
Internationale Rezepte
Südwest-Verlag, März 2015
Gebundenes Buch, Pappband, 240 Seiten
ca. 100 Farbfotos
mit Info-Lesezeichen
ISBN 978-3-517-09358-1
€ 19,99

 

 

Webtipps:

 

© Cover: Südwest Verlag

Vielen Dank an den Südwest Verlag!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.