Rezension: »Gemüse² – Rezepte aus dem Essigbrätlein«

Gemüse2Wow, dachte ich, als ich das Buch in den Händen hielt. Die Größe, die Aufmachung, die Bilder, die Rezepte. Krass.
Ob ich mich darin wieder finden könnte?

Andree Köthe eröffnete 1989 sein Restaurant in Nürnberg. Seit 1997 kreiert er zusammen mit Yves Ollech neue Ideen – nicht nur rund um das Gemüse. Das Essigbrätlein hat sich bereits 2 Michelin Sterne erkocht und steht mit 16 Punkten im Gault Millau.
Die Zutaten für ihre Gerichte kaufen sie direkt beim Erzeuger. Und dabei setzen sie auf saisonales Gemüse, insbesondere auf Raritäten. Denn wer hat schon einmal Fichtentriebe zum Kochen verwendet?

Zum Buch

So exquisit wie ihre Küche zu sein scheint, präsentiert sich auch ihr zweites Kochbuch.
224 Seiten mit Schutzumschlag und Lesebändchen. Diese liebevolle Gestaltung wünscht sich mancher Romanautor.
Das Inhaltsverzeichnis ist mehr als praktisch. Die Rezepte und die  Zutaten dazu werden einzeln aufgeführt. Dabei wird schnell klar, die Gerichte präsentieren sich alphabetisch im Buch. Von Ackerrettich bis zur Zwiebel. Super.
Es folgt das Vorwort des Verlags – eine schöner Text. Danach stellen sich Andree Köthe und Yves Ollech zum Interview. Auf vier Seiten erzählen sie von ihrer Kochvorliebe, wie sie zusammengefunden haben und welche Zutaten sie aus ethischen und moralischen Gründen nicht verwenden.

Zunächst wird die Zutat vorgestellt – mit Foto und wissensreichem Text. Auf den nächsten beiden Seiten folgt das Rezept und ein Foto des fertigen Gerichts. Alle Gerichte sind dekorativ angerichtet, allerdings von der Menge her keine Sattmacher. Darum geht es auch nicht. Das Buch transportiert eine andere Philosophie und beweist vielmehr welche Möglichkeiten die Gemüseküche beitet, wenn Können und Kreativität  sich miteinander verbinden.

Was habe ich daraus gekocht?

Schwer sind die Rezepte nicht, und doch vielfältig, die Zutaten besonders, und nicht selten braucht es ein bisschen Zeit. Die Präsentation der Gerichte selbst sind es jeodch, die mich vor Ehrfurcht erstarren lassen. Doch ich bin eine dilettantische Hobbyköchin, bei der jeder Profi die Hände einmal über den Kopf zusammenschlagen und anschließend übers Herz legen würde. Ich habe den Inhalt des Buches genossen. Die Bilder, die Rezepte, die Zutaten, die Erklärungen. Das werde ich noch einige Male mehr und vielleicht, wenn ich mutig bin, dann probiere ich eins der Rezepte aus, nur so zum Spaß, denn die Mengen sind Appetitanreger und Lustmacher auf mehr Kochkreativität.

Fazit

Ein Buch für Köche und solche, die es werden möchten. Ein Buch für alle, die gerne kochen und Lust auf Neues und Informatives haben. »Gemüse²« ist für Gourmets².

 

Köthe, Andree/Ollech, Yves
»Gemüse² – Rezepte aus dem Essigbrätlein«
Tre Torri Verlag, Juli 2015
geb. mit Schutzumschlag, 224 Seiten
ISBN 9783944628622
49,90 €

 

Webtipps:

 

© Cover: TreTorri Verlag

Vielen Dank an den TreTorri Verlag!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.