Rezension: »Das Jubiläums-Kochbuch – Die Kochprofis 3« / Tre Torri Verlag

Cover: Die Kochprofis 3 / Tre Torri Verlag

Cover: Die Kochprofis 3 / Tre Torri Verlag

Nicht drei, nicht vier, sondern 10 x 10 heißt die Zauberformel des dritten Bandes der Kochprofis. Zehn Jahre sorgen Frank, Andi, Ole und – seit einigen Jahren auch – Nils dafür, dass es in Restaurants besser schmeckt. Anlässlich dieses Jubiläums veröffentlicht der Tre Torri Verlag ein besonderes Buch, das zehn Rezepte in zehn Kategorien präsentiert. Beginnend mit den besten zehn Fan-Rezepten über zehn Rezepte-Hits aus der Sendung bis hin zu zehn Mal Pasta & mehr.
Den ersten Band – »Das 1 x 1 des Kochens  – Unsere Kochschule« – fand ich großartig. Das Kochbuch ist zu einem Nachschlagewerk geworden. Bei »Die Kochprofis 2 – Das große 1×1 des Kochens« fehlte mir Persönlichkeit und die vorgegebenen Menüs waren mir zu starr.
Ob mich der dritte Band wieder begeistern würde? Ich war gespannt und freute mich darauf.

Zum Buch

200 Seiten vollgepackt mit kulinarischen Köstlichkeiten für jeden Gaumen. Fleisch, Fisch, vegetarisch – herzhaft und süß. Zu fast jedem Rezept gibt es ein Foto, das den Appetit anregt, darunter stehen die bekannten Kochprofi-Tipps. Außerdem bieten eingestreute Infos mit dem Überbegriff “gecheckt” Wissenswertes aus zehn Jahren Kochprofi-TV.
Interviews mit den vier Köchen und viele Fotos aus der Serie verteilt im Buch machen den 3. Band zu einem persönlichen und authentischen Kochbuch. Schön!

Bratwurst vom Metzger mit selbstgemachter Currysauce

Bratwurst vom Metzger mit selbstgemachter Currysauce

Übrigens: Zahlreiche Rezepte mit Videoanleitung können bei RTL II abgerufen werden.

Was habe ich daraus gekocht?

Viel. Und ich bin noch lange nicht fertig mit dem Buch. Tatsächlich glaube ich, dass Band 3 sich beinahe als unentbehrlich erweisen wird wie Band 1 – zumindest annähernd.

Mit Oles Currysauce (S. 41) habe ich meinen selbstgemachten Saucen-Vorrat ergänzt. Allerdings habe ich die Sauce etwas abgewandelt. Ole nimmt Pfirsich aus der Dose, würzt mit Ketchup und Chilisauce (nach Geschmack). Dosenpfirsich fand ich schon immer ekelig. Darum habe ich frischen Pfirsich und Mango genommen. Ketchup brauchte ich nicht, da ich mein Ketchuprezept zur Currysauce umgewandelt habe.

Anstelle von Bratwürstchen gab es  – als vegetarische Variante – gut angebratene Champignons. Dazu habe ich diesmal keine Pommes, sondern Kartoffelpüree und Gurkensalat gemacht.
Gelungen!

Weiter ging es mit Gebratenem Reis (S. 114).  Reis – oft als Resteverwertung vom Vortag – mit Gemüse mache ich öfters, aber hier sollten Lauch, Möhre, Zucchini, Schalotten und Staudensellerie in den Reis. Und Staudensellerie hatte ich vorher noch nie ausprobiert. Prima. Ich mag es, neue Produkte zu verwenden. Ein schnelles Rezept, das sich dank unserer Gemüsevielfalt immer wieder variieren lässt.

Käse-Lauchsuppe mit Fischbällchen

Käse-Lauchsuppe mit Fischbällchen

Besonders begeistert hat mich die Käse-Lauchsuppe (S. 62). Der Klassiker aus den 80-ern wird traditionell mit Hackfleisch zubereitet. Auch die Kochprofis möchten Hackbällchen in der Suppe. Ich aber nicht. Denn dann würde ich sie ja nicht essen können. Darum habe ich Fischbällchen gemacht. Passt auch prima und schmeckt sehr lecker.

Was noch? Meine Kochprofi-Band 3 To-Cook-Liste ist lang. Sehr lang.

Fazit

Kochvielfalt hoch zehn, ergänzt mit authentischen Fotos und Interviews der Kochprofis. So muss das sein. Ich bin begeistert und dankbar, dass Band 3 zurück zum ersten Band kehrt und einzelne Rezepte präsentiert. Fotos, Tipps und Infos aus zehn Jahren Kochprofis machen den Jubiläumsband zu einem Kochbuch (nicht nur) für Fans. Insgesamt eine gelungene Trilogie, die in keinem Kochbuch-Regal fehlen sollte!

Galerie zum Buch

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Die Kochprofis 3
Die 100 besten Rezepte
Das Jubiläums-Kochbuch
Tre Torri Verlag, 22. September 2015
Hardcover, 200 Seiten,  zahlr. Farbfotos
ISBN 978-3-944628-75-2
€ 19,90

Webtipps:

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.