Rezension: »Das große Kochbuch – best of« (Band 4) von Die Kochprofis / Tre Torri Verlag

© Cover: »Das große Kochbuch - best of« (Band 4) von Die Kochprofis / Tre Torri Verlag

© Cover: »Das große Kochbuch – best of« (Band 4) von Die Kochprofis / Tre Torri Verlag

Sie machen es immer noch: Die Profiköche Frank Oehler, Nils Egtermeyer, Ole Plogstedt und Andi Schweiger couchen und kochen nach wie vor auf RTL 2.

Zur aktuellen Staffel präsentiert RTL 2 zusätzlich »Das große Kochprofis – Battle«, in dem die vier Köche nicht im Team für ein gescheitertes Restaurant kämpfen, sondern gegeneinander an verschiedenen Orten.

In ihrem vierten Band »Das große Kochbuch« präsentieren sie gemeinsam ihr best of aus drei Kochbüchern.

Zum Buch 

Mit 352 Seiten und über 200 Rezepten ist dieses »… große Kochbuch« mehr als doppelt so dick wie seine drei Vorgänger.

Die Rezepte sind nach vorneweg, dazu, mittendrin und danach sortiert. Ein spritziges Inhaltsverzeichnis  – sehr schön. Ausführlicher ist das Register am Ende des Buches – wichtig!
Zu Beginn präsentieren sich Andi, Frank, Ole und Nils mit – ich sag mal – frischen Lebensmitteln, am Ende zeigen sie die Fäuste – eine mehrdeutige Geste, ist aber lustig.

Ofen-Schnitzel mit Zwiebel-Champion-Speck-Sauce

Ofen-Schnitzel mit Zwiebel-Champion-Speck-Sauce

Das Vorwort liest sich angenehm, locker – und kurz. Danach werden alle vier Köche erneut mit Foto und kurzer Vita vorgestellt.

Mehr Fotos finden sich von den Kochprofis nicht im Buch. Das finde ich gut, soll es doch schließlich um die “Wurscht” gehen.

Los geht es mit vorneweg und da gibt es Suppen, Eintöpfe, Salate, Vorspeisen, Snacks und kleine Gerichte.
Die Rezepte in dieser und den anderen Kategorien erkenne ich teilweise aus den Bändern 1 bis 3 wieder – meist diejenigen, die ich selbst schon nachgekocht habe.

Neue Fotos ergänzen die “alten” best ofs. Sehr schön. Wie schon in den anderen Ausgaben, werden die Rezepte mit Tipps ergänzt, die Rezepte sind gut erklärt, die Zutaten nicht zu ausgefallen.

Was habe ich daraus gekocht?

Aus Band 1, 2 und 3 habe ich im Laufe der letzten Jahre immer mal wieder Neues oder Altbewährtes nachgekocht, mir Anregungen geholt und mal kurz ein Rezept nachgeschlagen. Doch aus Band 4 habe ich neue Rezepte gewählt:

Spitzkohl mit Weintrauben und Walnüssen

Spitzkohl mit Weintrauben und Walnüssen

Spitzkohl, Weintrauben & Walnüssen (S. 182/183) – eigentlich als Beilage zum Schweinefilet gedacht. Doch das wollte ich nicht, und auch die Fleischesser hier im Hause mussten vegetarisch essen. Anstelle der hellen Weintrauben habe ich dunkle gewählt – ein Farbtupfer zum grünen Kohl. So oder so: Ein leckeres Rezept.

Was gab es noch?

Zwiebelige Ofen-Schnitzel (S. 192, kein Foto im Buch, meins siehe oben) werden mit Speck, Lauch, Champignons und natürlich Schnitzel in einer Auflaufform im Ofen gebacken. Das Rezept ist für vier Portionen. Ich sage nur soviel: Meine beiden Männer haben fast alles aufgegessen, und es gab noch Nudeln dazu. Es muss saulecker gewesen sein.
Für mich gab es eine vegetarische Variante aus Lauch und Champignons mit Ziegenkäse.

Frozen Yoghurt

Frozen Yoghurt

Der Frozen Yoghurt (S. 338 / 339) lässt sich schnell anrühren, dann ist er allerdings noch nicht gefroren. Und das ist bei Yoghurt ohne Eismaschine schwierig. Im Rezept-Tipp wird zwar darauf hingewiesen, dass Frozen Yoghurt auch in der Kühltruhe funktioniert, wenn du alle fünfzehn Minuten umrührst. Doch das Foto zeigt einen Frozen Yoghurt aus einer kleinen Form (siehe auch mein Foto). Umrühren dürfte schwierig werden. In einem großen Topf dauert es ewig – heißt ca. 24 Stunden. Ich hatte irgendwann keinen Bock mehr, habe die flüssige, nur an den Rändern geeiste Masse in Förmchen verteilt und kalt gestellt. Nun bildeten sich Eiskristalle, aber der Frozen Yoghurt schmeckte trotzdem.
Ohne Eismaschine eine Herausforderung.

Band 4 sticht raus - ist ja auch viel mehr drin.

Band 4 sticht raus – ist ja auch viel mehr drin.

Fazit

Auch wer alle drei Bände schon hat, findet hier neue Anregungen und weitere Rezepte, die in Band 1 bis 3 untergegangen sind. Bodenständige Gerichte für Anfänger und Hobbyköche – unentbehrlich, immer noch..

Tipp: Geschenkvorschlag

Such dir ein Rezept aus, klebe ein Schildchen hinein, – vielleicht in Herzform -, kaufe alle Zutaten dieses Rezepts ein, dazu eine wunderbare Flasche Wein. Alles schön verpacken.
Ein perfektes Geschenk für Freunde, den Liebsten oder die Liebste. Nur nicht für Mama, das könnte daneben gehen. ;-)

 

 

Die Kochprofis
»Das große Kochbuch – best of«
Tre Torri Verlag, Oktober 2016
Hardcover, 352 Seiten
ISBN 978-3-96033-004-2
€ 25,00

 

.

Webtipps

.

© Cover: »Das große Kochbuch – best of« (Band 4) von Die Kochprofis / Tre Torri Verlag
Vielen Dank an den Tre Torri Verlag!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.