Doppelkekse (alias „Der Pressekeks“) mit Konfitüre und Schokolade

Doppeldecker mit Kaffee-Schokoladen-Gelee gefüllt

Doppeldecker mit Kaffee-Schokoladen-Gelee gefüllt

Am Mittwoch erhielt ich eine Anfrage von der Zeitung, ob ich Lust hätte für einen Artikel ein paar Plätzchenrezepte zu verraten.
Einen Tag später sollte mich der Fotograf beim Plätzchen backen fotografieren. Nun hatte ich nicht geplant, Plätzchen zu backen und ich hatte auch keine mehr da, die ich in die Kamera hätte halten können. Also habe ich spontan Teig vorbereitet.

Passend zum erschienenen Artikel »Liebe lautet ihre Geheimzutat beim Backen« (rga 17.12.2016 ) präsentiere ich das Rezept zum Presse-Keks. 

Grundrezept – wandelbar

Wenn ich keine Lust habe, ein spezielles Rezept rauszusuchen, dann verwende ich – ähnlich wie beim Tarteboden – das 300-200-100-Teig-Rezept. Das lässt sich vielseitig anwenden und ergänzen.

In Kurzform lautet das Mürbeteigrezept: 300 g Mehl, 200 g Butter, 100 g Zucker bzw. Süße. Du kannst normalen Zucker verwenden, Puderzucker, braunen Zucker oder die Zuckersorten mischen. Das ist auch für die Resteverwertung praktisch.  
Der Grundteig allein ist prima, doch besser wird er noch mit einem Ei und Gewürzen – hier ist alles erlaubt, was schmeckt: 
Zimt, Orangen- oder Zitronenzesten, Anis, Vanille, Nelkenpulver, Kardamom. Aber auch Kakao oder Rote Bete Pulver zum Färben

Rezept Doppelkekse

Teig, ca. – Angaben 

250 g Butter (zimmerwarm) schaumig schlagen, dann
65 g Puderzucker und
65 g braunen Zucker mit der Butter weiter schlagen und mit
1 Ei vermischen. Anschließend
360 g Mehl zur Masse geben. Alles gut mit der Maschine vermischen.
1 TL Zimt
1/2 TL Anis
1/2 TL Ingwerpulver
1 Orange – den Schalenabrieb
Alle Zutaten gut vermengen, bis ein schöner, weicher Teig entsteht. Dann in Klarsichtfolie zu einer Kugel formen und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 

Tipp: Warum 250 g Butter? Ein Paket Butter = 250 g, dann bleibt kein Rest übrig. Die anderen Zutaten müssen nur minimal angepasst werden. 

Ist der Teig gut gekühlt, diesen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Das geht prima, wenn du auch oben auf den Teig etwas Mehl streust oder ein Blatt Backpapier darauflegst. 

Mit dem Plätzchenausstecher deiner Wahl Kekse ausstechen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei ca. 180 Grad, Ober- und Unterhitze für ca. 10 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist. 

Rausnehmen, erkalten lassen. 

Nun nach Lust und Laune verzieren, übereinander kleben oder natur naschen. 

Ich habe mein Kaffee-Schokoladen-Gelee auf eine Keksfläche gestrichen und eine zweite darübergelegt. Danach habe ich den Doppeldecker in geschmolzene Schokolade getaucht und zum Schluss mit einer anderen Schokolade überstrichen. 

Fertig! 

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.