Suchanfrage: was färbt lebensmittel gelb? Die Antwort!

Kurkuma

Kurkuma

Seit mehr als einem Jahr hält sich der Bericht über meine Erfahrungen, wie ich Lebensmittel natürlich färbe auf Platz 1 der meistgelesenen Artikel. Immer wieder ergänze ich ihn mit aktuellen Erkenntnissen. Ein wiederholter Blick lohnt sich somit. 

Das Interesse an der Verwendung natürlicher Farben in der Küche scheint sehr hoch zu sein. Beinahe täglich landen Leser in diesem Blog, die durch ihre Suchanfrage auf den o.g. Artikel stoßen. 

»Rot, gelb, grün sind alle meine Kekse – Natürlich färben« wird geklickt und gelesen. 

Aktuell hieß es in den Top-Suchanfragen mal wieder:

was färbt lebensmittel gelb

Meine Antwort

Eigelb gibt dem Teig eine gelbe Farbe, gehört natürlich nicht in jeden Teig, ist nicht vegan und funktioniert auch nicht bei jeder Zutat.

Anders: Kurkuma – nur eine Prise von dem Gewürz und das Essen färbt sich gelb: Reis, Nudel – oder Kuchenteig. Auch Saucen, Dips, Pasten, weiße Schokolade oder Zuckerguss werden mit Kurkuma gelb.

Wissenswertes

Für dieses Färbemittel aus der Natur können wir dem Farbstoff Curcumin danken, der in der Gelbwurzel, wie Kurkuma auch genannt wird, enthalten ist. Wir verwenden Kurkuma meist als Pulver. Doch im Originalzustand ähnelt die Gelbwurzel der Ingwerknolle – nur der Kern ist nicht gelb, sondern orangegelb. Kurkuma stammt aus Südasien.

Kurkuma wird eine heilende Wirkung nachgesagt, soll bei Magen- und Darmbeschwerden helfen, Krebs und Alzheimer vorbeugen. Das sind aber nur Vermutungen und nicht wissenschaftlich belegt. Auch schmerzstillende und entzündungshemmende Eigenschaften werden Kurkuma nachgesagt. Die Frage ist hier immer: wie viel muss ich davon schlucken, damit das stimmt? 

Eins stimmt aber in jedem Fall: Kurkuma bringt Sonne ins Essen!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Färben.

 

Webtipps

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.