Gewebewelten, Der Online-Fantasy-Roman – Ach, das lohnt doch nicht!

Gewebewelten - Verloren im Gedankenlabyrinth Phantastischer Roman Demnächst

Nachdem ich acht Kapitel erst regelmäßig, später unregelmäßiger hochgeladen hatte, fehlte mir – ich gebe es zu – die Motivation, den Roman weiter zu bearbeiten. »Niemand – mehr!« war wichtiger, gibt es doch hierfür einen Verlag und Leser, die auf den nächsten Band warten. Die ersten Kapitel von »Gewebewelten« erhielten kaum – nein, falsch – fast keine Resonanz. Vielleicht ist der Blog für so ein Projekt zu old scool. Blog – wer liest das noch? Online-Fantasyromane in Fortsetzung? Doch, ich…

Weiterlesen

Gewebewelten – Verloren im Gedankenlabyrinth, 6. Kapitel

Gewebewelten - Verloren im Gedankenlabyrinth Phantastischer Roman Demnächst

Fortsetzung 6. Kapitel Janas Smartphone verfügte über einen Notfallknopf, mit dem sie die Krankenstation und ihre Eltern benachrichtigen konnte, wenn es ihr nicht gut ging. Doch der Akku war leer, sie hatte ihr Handy an die Steckdose angeschlossen, bevor sie ins Archiv gegangen war. Keine Chance auf Rettung. Verhungern würde sie nicht, auch nicht verdursten. Vermutlich fiel sie ins Koma, nachdem sie abwechselnd frieren, schwitzen und kurze Zeit später phantasieren würde. Ein sicheres Zeichen, bei dem ihre Freunde sofort reagiert…

Weiterlesen

Gewebewelten – Verloren im Gedankenlabyrinth, 5. Kapitel

Fortsetzung 5. Kapitel Dieser Ort, ein Schwamm, der Janas Schluchzen und das stetige Bumm-Bumm-Bumm ihres Herzens aufsog und wieder über ihr auswrang. Es gab nur Jana und ihre Verzweiflung. Sonst nichts. Minuten, Stunden, Tage – sie hatte ihr Zeitgefühl verloren – weinte sie, schwieg, haderte. Doch dann, mit einem Mal ergänzte ein Rauschen Janas Gefühlskonzert. Sie stand langsam auf, lauschte, starrte in die Dunkelheit, die ihr nicht mehr so dunkel erschien. Das Gesicht tränennass, die Hände feucht. Sie spürte Feuchtigkeit,…

Weiterlesen

Gewebewelten – Verloren im Gedankenlabyrinth, 1. Kapitel

Gewebewelten – Verloren im Gedankenlabyrinth Roman von Nicole Rensmann Für Ben. Klappentext Ein Internat in Dänemark. Fünf Jugendliche müssen gemeinsam eine Strafarbeit bewerkstelligen. Dabei entdecken Sie einen alten handgeknüpften Teppich. Kurz darauf verschwindet eins der Mädchen und alle anderen zeigen mit einem Mal ihr wahres Ich. Das Licht geht aus. Sekunden nur. Die fünf Jugendlichen erwartet das gefährlichste Abenteuer ihres Lebens, bei dem sie feststellen, dass Gedanken eine grausame Waffe sein können und der Tod keine Kompromisse eingeht. 1. Kapitel…

Weiterlesen