« Romane

Nicole Rensmann – Firnis


Nicole Rensmann - FirnisPhantastisch-Historischer Roman

2007
Firnis
Phantastisch-Historischer Roman

Hardcover
RGA-Buchverlag, August 2007
ISBN 978-3-923495-92-4 – vergriffen
210 Seiten
Cover : Antje Rieder

Neuauflage 2018 mit neuem Cover von Timo Kümmel.

 

Wer war Ferdinand Hermann Moritz?
 
  


Klappentext:

Als Ellen von der Arbeit nach Hause kommt, ist ihre Tochter Jenny spurlos verschwunden. Hat Hermann sie entführt, ein Name, der immer wieder in Jennys Tagebuchaufzeichnungen zu finden ist? Die Polizei ist ratlos. Doch dann konzentriert sich der Verdacht auf ein rätselhaftes, altes Gemälde, das in Ellens Haus hängt.
Ist Jenny durch das Werk eines Malers des 19. Jahrhunderts in die Vergangenheit gereist?

»FIRNIS« ist eine geheimnisvolle Reise in das Bergische Land des 19. Jahrhunderts auf der Suche nach einem verschwundenen Kind. Die Remscheider Autorin Nicole Rensmann, für ihre Romane bereits mehrfach ausgezeichnet, erzählt in »Firnis« eine dramatische Geschichte von Angst, Verzweiflung, aber auch Hoffnung und Liebe.


Presse und Rezensionen

[…]»[…] Auch wenn nicht als Spannungsliteratur deklariert, ist dieses Buch derart fesselnd, dass man es kaum aus der Hand legen kann. Die Charaktere sind sympathisch und wirken so natürlich, dass man fast erwarten könnte sie alle bei einem Besuch in Solingen zu treffen. Auch die Beschreibung des historischen Remscheid, des Lebens und Wirkens im 19 Jahrhundert ist sehr gut gelungen. Man merkt dem Buch die ausgiebige Recherche der Autorin an, sowie ihre große Freude am Schreiben. Eine gekonnte Mischung aus Fakten und Fiktion ist das Ergebnis. Nicht zuletzt trägt die Art des Erzählens, der angenehme Sprachfluss zum Lesegenuss bei.«[…]
(5/5 Sterne, Vero Nefas)

»Ich muss ganz ehrlich gestehen: Wenn ich das Buch nicht kostenlos bei Amazon erhalten hätte, ich hätte es vermutlich nie gelesen. Und gerade deshalb muss ich euch davon erzählen, denn das Buch hat mich total überrascht – und zwar positiv.
[…] Das Buch erfährt immer wieder unerwartete Wendungen und baut eine ganz eigene Spannung auf. Weshalb ich jedoch nur 4 von 5 Lese-Eulen vergebe, hat den Grund, dass die Geschichte zu schnell endet.«
(4/5 Eulen, Bines Bücherparadies)

»[…]die Autorin versteht es auch ausgezeichnet, mit einfachen Sätzen, Großes auszudrücken. So beschreibt Rensmann die Sorgen und Ängste der Mutter um ihr Kind so anschaulich, dass man nicht umhin kann, mit zu fiebern und zu hoffen, dass Ellen ihre Jenny bald wieder in die Arme schließen kann. Aber auch andere zwischenmenschliche Gefühle verwandelt Nicole Rensmann in wunderbare Zeilen und so haucht sie ihren Figuren auf gekonnte Weise Leben ein, sei es über Dialoge oder die Art wie sie handeln. Dementsprechend verliebt war ich beim Lesen selbst. In wen? Das findet jeder Leser des Buches sicherlich selbst heraus.«
(Ricarda Ohligschläger, Buchbote-Blog.de)

»Das macht an diesem Buch besonders Spaß: Das Eintauchen in die zeittypische Atmosphäre vor über 100 Jahren, die einem die eigene Stadt in ganz anderem Licht zeigt.«
(Ariane Czerwon, Remscheider General Anzeiger

»Nicole Rensmann hat für diesen Roman zahlreiche Gespräche geführt und viele Schmöker gewälzt. Diese gute Recherche merkt man dem Buch an. Fakten und die gesamte Atmosphäre im alten Remscheid wirken glaubhaft und gut getroffen – ein Plus, das dieses Buch über viele andere des Genres erhebt. Lesenswert!«
(Andreas Schröter, www.schreib-lust.de

»Die Idee der Geschichte hat Charme, besonders, weil man immer wieder auf die „echte“ bergische Vergangenheit stößt. So hat es sowohl Moritz als auch Hering gegeben – und auch andere historische Begegnungen bereichern das Buch, etwa die damalige Ruine von Schloss Burg oder das Lenneper Kreisblatt. Und auch an Spannung mangelt es dem Buch nicht.«
(Silke Nasemann, Bergische Blätter)


Aktivitäten zum Roman

Vorstellung »Firnis«, am 08.08. um 21 h in der Sendung »Nightmares on Air«, Darkerradio.

Rezension und Artikel, Ariane Czerwon, Remscheider Generalanzeiger, Samstag, 11.08.2007

Das Gewinnspiel, bei der die Frage »Was bedeutet Firnis?« beantwortet werden musste, endete am 20.01.2007. Der Gewinner wurde benachrichtigt und hat sein signiertes Exemplar bereits erhalten.

Die Lust am Gestern
Gesprächsrunde über das historische Remscheid, verbunden mit einer Lesung aus »Firnis«
Am 01.09.2007 von 19.00 bis 20.30 h
In der Volkshochschule, Elberfelderstraße 32, Remscheid
VHS-Saal, Raum 227, 2. OG
Eintritt frei.

»Reise in die Vergangenheit« von Sonja Kuhl,
Remscheider General Anzeiger, 03.09.2007

Rezension zu »Firnis« von Andreas Schröter und 8 Fragen an Nicole Rensmann
Im Schreib-Lust Letter vom 02.09.2007
Newsletter als pdf herunterladen.

Filmbeitrag über die Entstehung von »Firnis« und Interview mit der Autorin
In der Sendung Lokalzeit Bergisches Land, WDR
Freitag, 07.09.2007, 19.30 h
Moderation: Corinna Schlechtriem
Bericht vom Dreh

Nicole Rensmann liest aus »Firnis«
Am Freitag, 14.09.2007 um 19.30 h
Im Deutschen Werkzeugmuseum, neben Haus Cleff, Cleffstraße 2-6, 42855 Remscheid
Musik: Oliver Gier (Gitarre)
Eintritt frei.
Wir bitten jedoch um zahlreiche Spenden, die dem Haus Cleff und somit dem Heimatmuseum zugute kommen sollen.
Genießen Sie einen abwechslungsreichen Abend in historischer Atmosphäre. Lauschen Sie der spannenden Geschichte »Firnis« von Nicole Rensmann und den dazu passenden Gitarrenklängen von Oliver Gier.
Tauchen Sie ein, in eine dramatische Entführungsstory unserer Gegenwart und reisen Sie mit uns in das 19. Jahrhundert des Bergischen Landes, um ein 11-jähriges Mädchen zurück zu ihrer Mutter zu bringen.
Natürlich stehen Ihnen die Autorin und der Gitarrist am Ende der Lesung für ein Gespräch oder eine Signatur zur Verfügung.

Ankündigungstext zur Premierenlesung im Deutschen Werkzeugmuseum, Remscheider General Anzeiger, 13.09.2007
Mein Bericht

»Eine Zeitreise ins alte Remscheid« von Andreas Schröter, Dortmunder Zeitung, 11.10.2007

Rezension in »Bergische Blätter Ausgabe 21.2007 von Silke Nasemann«, pdf-Dokument

Matinee: Lesung im Café
Samstag, 21. Oktober 2007 um 11 h
Im Rotationstheatercafé, Kölner Straße 2c, 42859 Remscheid-Lennep (in der Altstadt)
Musik: Oliver Gier (Gitarre)
Eintritt frei, um Spenden für das Rotationstheater wurde gebeten.
Bericht

Freitag, 23. November 2007 um 19.00 h
Schloß Burg, Schlossplatz 2, 42659 Solingen (in der Kemenate)
Musik: Oliver Gier (Gitarre)
Eintritt frei, um Spenden für Schloß Burg wurde gebeten.
Bericht

Samstag, 15.12.2007, um 15.00 h
Signierstunde in der Mayerschen Buchhandlung, Allee-Straße, 42853 Remscheid
Wer an diesem Tag die CD »Wir sind Weihnachten« für 5,- Euro kauft und damit einen guten Zweck unterstützt, erhält die von mir verfasste Weihnachtsgeschichte »Der Wolken-Express«, die auf der CD zu hören ist, gratis und von mir signiert dazu.
Fotos ansehen

24.01.2008, 19.30 h
“Lust am Gestern”, Verschiedene Künstler setzen das historische Remscheid in Szene.
Lesung aus »Firnis« u.v.m.
Ort: Volkshochschule Remscheid
Kurzer Bericht

30.04.2008 – Lesung in der AVH Realschule, Remscheid
Im Rahmen des Unterrichtsprojekts über und mit dem Roman »Firnis«
Die Schüler der 7. Klasse einer Realschule lesen den Roman im Unterricht und werden später auch eine Zeitungsseite bei der Jugendseite x-ray vom rga gestalten. Diese erschien am 19.06.2008 inkl. Interview im Jugendmagazinteil x-ray des Remscheider General Anzeigers (rga).

Ein Zusammenschnitt des Artikels kann als pdf.-Dokument heruntergeladen werden.

30.01.2010 – Rezension von Ricarda Ohligschläger im Literaturnetz Blog

15.09.2010 bis 25.09.2010 – Verlosung: ein signiertes Exemplar von »Firnis« im Bücherwahnsinn-Blog

26.03.2011, 19.00 h Lesung mit Musik & Gästen, u.a. aus »Firnis« in der Denkerschmette, Remscheid
Das Programm