Pest und Virusn(t)ot

Die Vogelgrippe hat NRW noch nicht, dafür die Schweinpest und ganz neu: das Chikungunya-Virus, das von einer tropischen Stechmücke übertragen wird. Irgendwie mögen uns die Tiere nicht. Oder mögen wir sie nicht? Erfreulich zu hören, dass wenigstens die „normale“ Influenza in diesem Jahr nur selten auftrat. 30% der deutschen Bevölkerung wäre bei einer Pandemie, die aus dem Virusstamm der Vogelgrippe und der Influenza A, B oder C entsteht, mit dem möglicherweise helfenden Medikament Tamiflu versorgt, hieß es gestern. Wieso eigentlich…

Weiterlesen

Weiberfastnacht

Donnerstag, Weiberfastnacht … Deutschland tobt. Wer hat das eigentlich erfunden? Weiberfastnacht. Die Schweizer? Daraus resultierte dann sicherlich auch die Erfindung des Schweizer Kräuterzuckers. Denn nach oder noch während der Weiberfastnacht benötigt das ein oder andere Weib sicherlich mehrere des dunkelbraunen Kräuterwürfels – nicht zuletzt wegen der Kälte. Nun gut, die Schweizer sind diesmal sicherlich unschuldig, was die Weiberfastnacht betrifft. Gut, dass ich nicht in der Hochburg des Karnevals lebe. Hier laufen zwar ab und an ein paar verkleidete Personen rum…

Weiterlesen

Vogelgrippe bei Quarks

Wen es interessiert hier einmal ein geänderter Sendetermin von Quarks & Co. – eine durchaus empfehlenswerte Sendung im WDR. Sendetermin: 21.02.2006, 21.45 Uhr, WDR Quarks & Co hat aus aktuellem Anlass sein Programm geändert und sendet in einem Quarks & Co extra: Wettlauf mit der Killergrippe Die Grippe ist die Seuche, die in der Geschichte der Menschheit die meisten Leben kostete. Eine gewöhnliche Influenzawelle fordert jedes Jahr viele Tausend Opfer. Doch seit einigen Jahren befürchten Experten das Schlimmste: eine Grippe-Pandemie,…

Weiterlesen

Keine toten Vögel

Endlich! Sonne, Vogelgezwitscher und Zeit für den Garten – zumindest habe ich mir die heute genommen. Zwei Stunden das Laub eingesackt, das aufgrund des starken Wintereinbruchs Ende November noch die Beete bedeckte. Das Efeu umgesetzt, zwei megafette Spinnen entdeckt und mich gefragt, wer die Spinnentiere und Insekten demnächst fressen soll, wenn es keine Vögel mehr gibt. Im Geiste sah ich schon die Damen und Herren in Schutzanzügen unseren Garten verwüsten, aber glücklicherweise haben wir keine toten Vögel entdeckt. Nun soll…

Weiterlesen

Der 11. September

Vier Jahre ist der Anschlag auf das World Trade Center her. Vier Jahre in denen viele Menschen nach wie vor trauern und Angst verspüren. Vier Jahre in denen Amerika nichts gelernt zu haben scheint. Amerika. Ein Land, das vorgibt, reich und mächtig zu sein und dessen Regierung häufig fragwürdige Entscheidungen trifft. Ein Land, dessen Einwohner nicht zur Ruhe kommen können. Opfer durch Attentate, Krieg und Naturkatastrophen. Wenn ich die Nachrichten in den letzten Tagen verfolge, frage ich mich, wie ein,…

Weiterlesen

Tote

Mir fällt es schwer, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren. Die Zahlen der Toten und Verletzte der Katastrophe in Asien, Sri Lanka, Indien etc. nehmen unvorstellbare Höhen an. Meine Heimatstadt hat ca. 145.000 Einwohner. Ich befürchte, dass die Anzahl der Toten auf diese Zahl steigen wird. Das bedeutet, eine ganze Stadt ist ausgelöscht. Von über 100.000 Toten war zuletzt die Rede, doch Seuchen werden weitere Opfer fordern und wie viele Menschen ins offene Meer gezogen wurden, wird möglicherweise nur geschätzt…

Weiterlesen

Ruhe nach dem Sturm?!

Es ist ruhig zum Jahresende hin. Den ganzen Tag schneit es bereits und diese Ruhe, die sich bei Schnee übers Land ausbreitet, empfinde ich als sehr angenehm. Zur Abstimmung vom SF-Netzwerk (siehe 23.12.) »Anam Cara« und »Der letzte seiner Art« von Andreas Eschbach wurden jetzt aus der Liste genommen, da beide Romane bekanntlich 2003 erschienen sind. Richtig so. Nun stehen noch drei Romane zur Auswahl. Das Rennen wird wohl Frank Schätzings »Der Schwarm« machen. Nach den letzten Tagen wissen wir,…

Weiterlesen