Kuchen, Drachen & Musik

13:50 h Nachdem ich eben Kuchen gebacken habe – kleine zum Verschenken zu Ostern und einen Großen für mich … ähem… meine Familie, lausche ich in die neue Soloscheibe von Stoppok, die heute von amazon geliefert wurde. Erster Song … Da bin ich Fan von… also nicht ich, sondern der Song heißt so… schön ironisch und dummerweise muss sich da irgendwie jeder angesprochen fühlen. Ebenfalls im Paket: Das keltische Drachentarot, für alle Tarot und / oder Drachenfans. Ich gehöre wohl…

Weiterlesen

Feedback

Das Schönste neben dem Schreiben ist das Feedback – eine Bestätigung, dass die Werke oder meine Gedanken, die ich hier für die Öffentlichkeit hinterlasse, gelesen werden. Gestern erhielt ich eine Mail von Jörg (einen herzlichen Gruß an dieser Stelle ins Sauerland), seine positiven Worte über das Memorial haben mich nicht nur gefreut, sondern ein leichtes Kribbeln verursacht. Aber vielleicht war er auch nur so freundlich, weil er unbedingt ein Koontz – Heft umsonst haben wollte? Hah – entlarvt! :-P Nein,…

Weiterlesen

Drei Seelen in meiner Brust

Nachtrag um 11:15 h Wenn das weiter so geht, muss ich die Einträge zukünftig mit Datum UND Uhrzeit versehen. Ich muss meinen Beitrag über die weibliche, deutsche Musikwelle etwas ergänzen, denn im Radio lief eben »Lass die Finger von Emanuela« von Fettes Brot – keine Mädels, schätze ich mal. Obwohl das nicht unbedingt mein Musikstil ist, finde ich das Lied ziemlich gut. Allein schon der Titel lässt sich nicht schreiben, ohne dabei einen Rhythmus im Kopf zu haben: Lass die…

Weiterlesen