ROMANICUS

Ihr erinnert euch? ROMANICUS ist der Blog-Titel eines Romans, den ich vor »Mister Zed« und vor »Firnis« geschrieben habe. Jetzt endlich will ich mich noch einmal intensiver mit dem 290 Seiten Manuskript dieses Jugendromans befassen. Allein schon das Exposé würde ich mir am Liebsten um die Ohren schlagen. Wie kann es denn bitteschön passieren, dass sich darin Fehler befinden? Wieso ist das Niemandem aufgefallen? Warum nicht mir? Nun denn. Ich überdenke also noch mal das Konzept, die Charaktere, die Handlung…

Weiterlesen

Ich habe fertig … (fast)

Gestern Abend habe ich die Druckfahne von »Firnis« zu Ende bearbeitet. Sofern ich gleich jemand im Verlag bzw. in der Druckerei erreiche, wird das Paket auch noch heute abgegeben. Außerdem erhielt ich gestern die Nachricht, dass eine weitere Kurzgeschichte bei Kelter veröffentlicht wird. Allerdings erst im Juli. Wenn alles gut geht, müsste ich mit »Mister Zed« an diesem Wochenende ebenfalls fertig werden. Zumindest aber im Laufe der kommenden Woche. Danach folgt die übliche Korrektur und das Manuskript geht an den…

Weiterlesen

Auf dem Schreibtisch

Vorgestern habe ich eine Story geschrieben und auch schon an den Kelterverlag geschickt. Heute arbeite ich wieder an MISTER ZED. Die letzte Runde »Firnis« dürfte in den nächsten Tagen beginnen und so werde ich wohl – wenn nichts dazwischen kommt – sowohl mit »Firnis« als auch mit MISTER ZED im ersten Quartal dieses Jahres fertig. Was danach kommt? Im letzten Jahr waren im gleichen Verlag, indem auch »Firnis« erscheint, über ein paar Projekte gesprochen worden, ob diese aber nun realisiert…

Weiterlesen

Romanicus

Gestern mal was Neues von der Agentur. Auf meine Nachfrage hin, erfuhr ich, dass ROMANICUS – ihr erinnert euch, das war der Jugendroman – nach wie vor bei zwei Verlagen liegt und zusätzlich noch von zwei weiteren Publikumsverlagen geprüft wird. Zu gerne würde ich den Roman jetzt noch mal überarbeiten, ich fürchte, da fände ich einige Abschnitte, bei denen es mich schüttelt. Immerhin habe ich den Roman vor fast einem Jahr beendet – genauer im November 2005. Es bleibt also…

Weiterlesen

Überarbeitung fertig!

Mit der Überarbeitung von “Romanicus” bin ich soeben fertig geworden, natürlich könnte ich jetzt wieder oben anfangen und wieder und wieder über den Text gehen, aber irgendwann muss auch mal Schluss sein, zumindest jetzt. In zwei Wochen gehe ich noch mal über das Manuskript und schlage vermutlich die Hände über den Kopf zusammen. Zahlreiche neue Geistesblitze sind mir gekommen und ich stelle mir immer mehr einer Serie vor. Doch mit zwei Büchern komme ich dann nicht mehr aus … aber…

Weiterlesen

Zwei(ge)teil-ig(tes)

Der ausgedruckte »Romanicus« liegt vor mir, ich überarbeite den Text nun, mache mir dabei Notizen auf einen extra Zettel, meist Stichwörter für den wohl unumgänglichen zweiten Teil. Ich habe heute den ganzen Vormittag darüber nachgedacht, ob ich die verschiedenen Ideen noch in »Romanicus I« packen soll, aber ich bin davon überzeugt, dass ich der Geschichte damit nur ein pausbackiges, aufgeplustertes Aussehen verpassen würde – nichts aber was zu der Handlung wirklich beitrüge. Und darum hoffe ich – so wie es…

Weiterlesen

Sonntag sollst du ruhn oder etwas Kreatives tun…

Okay, die Überschrift ist nicht der Brüller, zumal sich dieses von mir verhasste Wörtchen »tun« darin befindet. Ich vermeide es in meinen Geschichten. Wer das Wort in einer Erzählung von mir findet, und zwar nicht in der wörtlichen Rede, kann davon ausgehen, dass irgendwer dieses Wort dazwischen gemogelt hat. Aber was machte den Sonntag zu meinem Kreativtag? Um halb zehn saß ich vor meinem Rechner und freute mich auf Mona, Tobias, Bast & Co. Ein Interview, das Carsten Kuhr für…

Weiterlesen