Gelesen: »Puls« von Stephen King

Vorab: »Puls« macht seinem Titel alle Ehre.Gern wird ja behauptet, englische oder amerikanische Autoren schrieben ohne den erhobenen Zeigefinger. Bei diesen Aussagen habe ich mich immer gefragt, ob ich die falschen Werke fremdländischer Autoren lese, ob ich zu viel in den Lesestoff hineininterpretiere oder ob diejenigen, die diese Meinung vertreten, Romane anders lesen als ich und somit den erhobenen Zeigefinger nicht entdecken oder nicht als solchen empfinden. Oftmals entpuppt sich dieser viel zitierte Zeigefinger als die für einen Roman so…

Weiterlesen

CELL

Heute traf der neue Roman von Stephen King ein. »Cell«, im Original erschienen als Hardcover bei Scribner, wird im März 2006 bei Heyne unter dem Titel »Puls« veröffentlicht. Wulf Bergner, Übersetzer der neuen King-Ausgaben bei Heyne, hat auch diesen Band übersetzt. Die Rückseite der Originalausgabe ziert übrigens Stephen King himself und zwar in (fast) voller Größe. Lässig lehnt er in einer geöffneten Schwingtür, die mich an die Tür erinnert, die zur Küche eines Restaurants führt. Seine Brille fehlt. Hatte er…

Weiterlesen

TV-Abend

Gestern gab es einen Fernsehabend. Eingeleitet mit »Das geheime Fenster« (»Secret Windows«) nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Stephen King. In der Hauptrolle Johnny Depp als betrogener Ehemann und Schriftsteller Mort Rainey. Timothy Hutton, bekannt aus der King-Verfilmung »Stark – The Dark Half«, in der er den Autor verkörperte, spielte diesmal den Liebhaber und nur eine Nebenrolle. Maria Bello, Charles S. Dutton und John Turturro gehörten zur weiteren Besetzung. Die Kurzgeschichte – zu lesen in »Langoliers«, Heyne-Verlag – haftete kaum noch…

Weiterlesen

ER

Nein, das ist kein Titel eines Stephen King Buches, obwohl vor einigen Jahren dieses Gerücht grassierte. Nach "ES" und "SIE" müsse nun auch "ER" kommen. Kam aber nicht – zum Glück.Seit gestern läuft endlich wieder EMERGENCY ROOM. Wie lang war die Pause? Ein Jahr? Dennoch erstaunlich wie rasch ich mich an die Handlung erinnern konnte. Da Dirk gestern aus dem Krankenhaus entlassen wurde, schauten wir uns natürlich die erste Folge der elften Staffel an. Vielleicht etwas makaber sich eine Krankenhausserie…

Weiterlesen

Gelesen: »Colorado Kid« von Stephen King

… für Kingfans. Zumindest für den Fan, der wirklich jedes Werk von Stephen King gelesen hat und ein bisschen Lust hat zu spekulieren. "Colorado Kid" ist eine kleine Geschichte über einen ungeklärten Todesfall, erzählt von zwei alten Journalisten, die Stephanie – eine Volontärin – etwas beibringen möchten. Mehr nicht. Es gibt keine große Spannung, keine Erklärung am Ende des Buches, keine Auflösung des Falls, der sich um Colorado Kid dreht, ein Toter am Strand von Maine und dessen Spur die…

Weiterlesen

Secretary of Dreams

Vor ein paar Tagen habe ich schon davon berichtet, nun ist Stephen Kings "The Secretary of Dreams" erhältlich – oder auch nicht. Denn die buchstabierte Deluxe-Version, bestehend aus nur 52 Exemplaren, war innerhalb von fünf Minuten ausverkauft, die auf 750 Exemplare limitierte Auflage innerhalb von drei Stunden. Für 75 Dollar ist nun nur noch die Gift-Edition erhältlich. Es handelt sich um bereits veröffentlichte Kurzgeschichten mit neuen Illustrationen im Pulp Fiction Stil.

Weiterlesen

Stephen King Abend auf Kabel 1

Kabel 1 läutet die Stephen King Nacht um 20.15 h mit »Langoliers« ein. Der zweite Teil wird nächste Woche Montag ausgestrahlt. Durchaus gelungene Verfilmung der gleichnamigen Novelle. Um 22.10 h folgt dann der erste Teil der zehnteiligen Mysteryserie KINGDOM HOSPITAL, zu der Stephen King das Drehbuch geschrieben hat und die in den USA gefloppt sein soll. Ursprünglich sollten nach den ersten zehn Folgen die Drehbücher von anderen Autoren verfasst werden, doch da die Serie nicht ankam, wurde sie eingestellt. Mal…

Weiterlesen

Die Spannung steigt

Stephen King meint mal wieder seine Leser auf die Folter zu spannen und ein wenig zu experimentieren. Cemetery Dance kündigt ein Projekt an, das alles, was King bis dato präsentierte, in den Schatten stellen soll: »The Secretary of Dreams« kann bereits jetzt bei Cemetery Dance vorbestellt werden. Was es ist, wie viel es kostet, wie viel Seiten es hat und ob es überhaupt aus Seiten besteht, wird noch nicht verraten. Das könnte das Experiment ja schon sein: Wie viele Fans…

Weiterlesen

Für Fans von Fans

Die Erwähnung nachfolgenden Buches liegt mir besonderes am Herzen, nicht weil ich selbst darin eine Geschichte präsentiere, auch nicht weil ich Honorare für die Werbung kassiere oder bestochen worden bin. Vielmehr erinnert es mich an eine Zeit, in der ich ebenfalls voller Enthusiasmus als „Fan für Fans“ fungierte. 14 Fans von Stephen King und User der Website www.stephen-king.de haben sich zusammengefunden und eine Anthologie veröffentlicht. Über die Qualität der Geschichten kann ich nicht urteilen, denn ich habe sie noch nicht…

Weiterlesen