Neues im August – Dies und Jenes

2023 - phantastisch! 91, Juli 2023, Artikel Gustave Doré
2023 – phantastisch! 91, Juli 2023, Artikel Gustave Doré

Ende Juli erschien die 91. Ausgabe der phantastisch!, für die ich einen kleinen Artikel über den großen Gustave Doré geschrieben habe – ein Appetizer sozusagen. Wer Lust hat, darf sich gerne weiter mit dem Künstler beschäftigen. Es lohnt sich und überrascht. Wenn du einen Blick in die Ausgabe werfen möchtest, findest du das Video/Reel dazu auf Instagram und TikTok.

Der Artikel zum Thema Lektorat, für den ich Lektor:innen und Autor:innen, u.a. Andreas Eschbach, Aiki Mira oder Regine Bott interviewt habe, ist fertig. Er erscheint voraussichtlich in der Januarausgabe der phantastisch! In dieser Ausgabe wird noch ein weiteres Interview erscheinen, das ich mit einem erfolgreichen jungen Menschen geführt habe. Mehr dazu vielleicht beim nächsten Mal.

Was war noch? Ich habe Twitter aka X deaktiviert.
Du erreichst mich auf Mastodon, TikTok, Facebook und Instagram. Außerdem (noch) auf LinkedIn. Ich bin per E-Mail erreichbar und für einige per Signal und WhatsApp.

Rezensionen

Robots und Dragons hat die Anthologie „Macht & Wort“ (Hirnkost Verlag, Hrsg. René Moreau & Hans Jürgen Kugler) akribibisch rezensiert und findet zu meiner Story: „Auch Nicole Rensmann beschreibt in „Reden ist Macht“ eine zentralisierte Regierung, welcher sich der Protagonist beginnend mit dem Vorstellungsgespräch anschließen will. Zumindest auf der lokalen Ebene. Im ersten Teil beschreibt die Autorin den „Aufstieg“ Bos durch die verschiedenen Instanzen der Macht und die Reichweite seiner Entscheidungskompetenz, in der zweiten Hälfte kehrt Bo im Grunde zu den Wurzeln seiner Kindheit zurück und definiert sich durch die Begegnung mit Mia neu. Vielleicht wirken die revolutionären, von Bo relativ zügig eingeführten Ansätze überhastet, aber Nicole Rensmann nutzt den Raum der Kurzgeschichte sehr gut wie kompakt aus. Einige Stellen wirken ein wenig zu belehrend, zu stark konstruiert entwickelt, aber die Idee einer Gesellschaft nicht nur ohne Bücher, sondern im Grunde ohne Sprache ist so interessant, das sie in längeren Texten auch ausgebaut werden könnte.“

Damit kann ich gut leben und ja, eine Ausarbeitung wächst im Kopf. Ob ich Zeit finde all das zu schreiben, was ich noch will? Uff.

In Kürze

In Kürze erscheint die #10 des Magazins Spektrum der Wissenschaft, darin enthalten u.a. meine Story „Zu spät“. Schon mal vormerken!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.