Autoreneinkommen: Stephen King auf Platz 3

Nachfolgende Statistik aus dem Jahre 2008 ist nicht repräsentativ für das Honorar eines Schriftstellers. Die wenigsten Autoren verdienen so viel Geld mit dem Schreiben. Nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht. Laut “Autoren im Web” steht Stephen King mit geschätzten, erschriebenen 35 Millionen Dollar auf Platz 3 der Autoren-Einkommensliste. Mit 50 Millionen vergnügt sich James Patterson auf Platz 2 und weit voraus mit unfassbaren 300 Millionen Dollar steht J.K.Rowling auf Platz 1. Dean Koontz findet sich immerhin auf Platz 7 mit 25 …

Weiterlesen

Corey Haim ist gestorben

Corey Haim starb heute im Alter von 38 Jahren, vermutlich an einer Medikamentenüberdosis. Der Schauspieler wurde bekannt u.a. durch seine Rolle als Marty in der Verfilmung von Stephen Kings Roman “Der Werwolf von Tarker Mills” . Auch in dem Film “Watchers” – eine Verfilmung von Dean Koontz` Roman “Brandzeichen” spielte er die Hauptrolle. Horror-Fans werden ihn vermutlich aus dem Vampirfilm “The Lost Boys” in Erinnerung behalten. Doch nicht nur durch Horrorfilme wurde er bekannt, so spielte er u.a. mit Liza …

Weiterlesen

Gelesen: »Urangst« von Dean Koontz

Erster Satz: »Amy Redwing saß am Steuer ihres Ford Expedition Geländewagens und fuhr so, als sei sie unsterblich und hätte daher bei keiner Geschwindigkeit etwas zu befürchten.« Amy opfert ihr Leben den Hunden und zwar einer bestimmten Rasse, dem Golden Retrievern. Sie rettet die vernachlässigten oder misshandelten Kreaturen aus den Fängen skrupelloser Züchter oder bösartiger Besitzer und manchmal zahlt sie ihr gesamte Erspartes, nur um einem Hund ein neues Zuhause zu bieten. Ihr Freund Brian, unterstützt sie dabei. Beide haben eine Vergangenheit, …

Weiterlesen

Gelesen: »Meer der Finsternis« von Dean Koontz

Erster Satz: »Es ist nur das Leben.« Mit »Meer der Finsternis« präsentiert Dean Koontz den vierten, von insgesamt sechs Romanen über und von seinem Lieblingscharakter Odd Thomas, der in der Lage ist, Tote zu sehen, die ihn meist um Hilfe bitten und manchmal auch nach dem Leben trachten. Schon auf der ersten Seite wird klar, innerhalb 16 Stunden wird eine Menge passieren. Odd, der seit einiger Zeit bei einem in die Jahre gekommenen Schauspieler und Kinderbuchautor als Koch arbeitet, träumt …

Weiterlesen

Gelesen: »Blutvertrag« von Dean Koontz

Erster Satz: »Wenn eine Eintagsfliege über einen Tümpel gleitet, hinterlässt sie nur eine kurze Spur im Wasser fein wie Spinnweben.« Timothy Carrier – Tim – ist Maurer, er hat keine Frau, aber zwei sehr gute Freunde: den Barkeeper Liam und seine Frau Michelle. Jeden Abend trinkt Tim ein Bier in Liams Bar. An einem dieser Abende kommt ein nervöser Mann auf ihn zu, überreicht ihm einen Umschlag, erklärt, dass es die zweite Hälfte gibt, wenn sie erledigt ist und verschwindet. …

Weiterlesen

Neues von Dean Koontz

Seine Newsletter landen immer in meinem SPAM-Ordner. Dort habe ich sie soeben herausgefischt und musste feststellen, dass seine Serie “Frankenstein”, die mir als Roman nicht zusagte, nun als Graphic Novel erscheint. Das wiederum finde ich sehr interessant. Auf der Webseite zum ersten Band “Prodigal Son” (Delrey Verlag, 19,90 €) gibt es einen kleinen Film, Cover und weitere Informationen. Von da aus führen auch Links zu Dean Koontz´Helden “Odd Thomas” und zum Dean Koontz Store, in dem es allerhand Merchandising rund …

Weiterlesen

Gelesen: »Schattennacht« von Dean Koontz

Mit »Schattennacht« präsentiert Dean Koontz den dritten Band über und von seinem Lieblingscharakter Odd Thomas. Odd, der als Ich-Erzähler agiert und seine Erlebnisse aufschreibt, um sie zu verarbeiten, wie er selbst erklärt, stellt sich und seine Fähigkeit Tote zu sehen, seinen Lesern noch einmal vor. Somit müssen die beiden Odd Thomas-Bände »Die Anbetung« und »Seelenlos« nicht unbedingt gelesen werden. Odd hat sich in ein Kloster zurückgezogen, um zur Ruhe zu kommen. Dort leben noch weitere Besucher, u.a. ein russischer Bibliothekar, …

Weiterlesen

Gelesen: »Todeszeit« von Dean Koontz

Auf dem 445 Seiten Taschenbuch klebt ein Aufkleber mit dem Hinweis: Bahn und Buch, Mit Lesezeichen und großem Gewinnspiel, Heyne < DB Bahn. Ein Lesezeichen. Fein, denke ich und hoffe – als Bibliophile – auf ein kleines Schmankerl. Leider wurde ich enttäuscht. . Es ist zusammengeklappt. Innen befindet sich Werbung zu den ICE-Bestsellern (dabei wurden doch erst kürzlich 70 ICEs von den Schienen genommen) und das besagte Gewinnspiel. Und auf der Rückseite steht ein bisschen Bahn-Werbung. Gewinnspiel? Ja! Lesezeichen? Nur …

Weiterlesen

Gelesen: »In Odd We Trust« (Comic) von Dean Koontz

Odd Thomas ist Dean Koontz Lieblingscharakter, wie er in einem Interview erzählte. Vermutlich der Grund, warum es inzwischen vier von sechs Romanen gibt, in denen Odd Thomas, der 19jährige Junge, der Tote sehen kann, die Hauptrolle spielt: »Odd Thomas«, »Forever Odd« »Brother Odd« und »Odd Hours«. Außerdem bietet Koontz auf deankoontz.com Merchandising an, darunter: Tassen oder Grillschürzen, denn Odd arbeitet in einem Imbiss und kann die besten Pfannekuchen backen. Neu in der Odd Thomas-Fan-Reihe ist der Comic »In Odd We …

Weiterlesen