Rezension: »Bruegel – Die Hand des Meisters« / Belser Verlag

[Werbung – kostenloses Rezensionsexemplar] Pieter Bruegel ist einer der bedeutendsten niederländischen Maler des 16. Jahrhunderts. Schon zu Lebzeiten genoss er hohes Ansehen. Doch nach seinem Tod geriet er in Vergessenheit. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckten die Kunstliebhaber Pieter Bruegel wieder. Sein Geburtsjahr bleibt ein kleines Geheimnis, sicher ist, dass er zwischen 1525 und 1530 geboren sein müsste. Er starb 1569. Sein Todestag jährt sich 2019 zum 450. Mal. Anlässlich dieses Ereignisses widmet das Kunsthistorische Museum in Wien den Werken …

Weiterlesen

Rezension: »Leonardo da Vinci« von Martin Clayton / Belser Verlag

© Cover: »Leonardo da Vinci« von Martin Clayton / Belser Verlag

[Werbung – kostenloses Rezensionsexemplar] Wer den Name Leonardo da Vinci hört, denkt zuerst einmal an das weltbekannte Gemälde, das in Paris im Louvre hängt: Mona Lisa. Doch wer sich mit dem Künstler aus dem 15. Jahrhundert beschäftigt, merkt schnell, dass Leonardo da Vinci ein Ausnahme-Genie war, von dessen Wissen, Kunst und Können wir bis heute profitieren Über den Autor / Über den Künstler Martin Clayton – der Verfasser des Buches – ist ein Leonardo da Vinci – Experte. Er leitet die Grafische …

Weiterlesen

Gelesen: »Mona Lisa forever – Ikone.Vorbild.Inspiration.« von Thomas R. Hoffmann plus Bonus-Story von mir

Mona Lisa. Den Namen kennt (fast) jeder, das Gesicht dazu vermutlich auch. Viele wissen auch den Namen des Künstlers, der dieses weltbekannte Gemälde geschaffen hat. Natürlich: Leonardo da Vinci. Sein Werk gehört nicht nur zu den bedeutendsten der Malerei, seine Mona Lisa ist heute das meistbegehrte Bild bei Besuchern, Dieben und Kunstschülern. Dabei ranken sich bis heute Mythen, Gaunereien und Zwiespältigkeiten um dieses Gemälde. Wissenschaftler und Kunstexperten werden sich nicht einig, wer Mona Lisa wirklich war und wie Leonardo sie …

Weiterlesen

Betrachtet: “Kunst mit HÜHNERaugen” von Peter Gaymann

Ich mag Kunst. Ich verstehe nichts davon, aber sie gefällt mir, sofern es sich nicht um Fettecken oder schmutzige Badewannen von Künstlern handelt, deren Ambitionen ich nicht nachvollziehen kann und möchte. Auch das Verpacken des Eiffelturms ist sicherlich eine komplizierte Kiste, aus meiner Sicht aber vollkommen sinnlos. Viel lieber erfreue ich mich an einer schönen Skulptur, an Gemälden, Bildern, Zeichnungen. Nun gefällt mir nicht jedes künstlerische Erzeugnis – denn Kunst muss mir zusagen, mich ansprechen. Ich muss sie schön finden. …

Weiterlesen