Reaktionen der Testleser zu „Niemand“

Noch sind nicht alle Manuskripte der Testleser zurück, aber erste Stimmen gibt es natürlich: „Das wird ein Flop. Oder ein Bestseller.“ „Ich bin völlig überwältigt von deiner Phantasie.“ „Niemand ist klasse, und traurig und schön.“ „Ich konnte nicht mehr aufhören, so spannend war das.“ „Als ich die ersten Seiten las, habe ich nichts verstanden. Dann dachte ich, okay, das ist etwas, was du so noch nie gelesen hast, das musst du anders lesen. Ich fing von vorne an, ließ mich…

Weiterlesen

Tatatatataaaa… wer will ein bisschen reinschnuppern? in NIEMAND

Jeder liest „Niemand“. Die Testleser, ich, die Testleserinnen, ich, der Verlag, der Illustrator. Aber ihr durftet noch nicht reinlesen. Aber jetzt gibt es eine kleine winzigkleine Leseprobe. Bitteschön: […] Und nun saß wenige Schritte vor Niemand dieses Ding, das sich während seines Schlafs angeschlichen haben musste. Ob es aus den Wäldern gekommen war? Oder in den Katakomben unter Niemandsland lebte? Aber für einen Zwerg war es zu groß. Und nach einem behaarten Schweinehund sah es auch nicht aus. Glasperlen rollten…

Weiterlesen

Was als nächstes kommt …

„Niemand“ wird jetzt von den ersten beiden Testleser gelesen. Danach geht es an drei, vielleicht vier weitere Testleser. Ein breites Lesepublikum ist wichtig. Auch Timo Kümmel hat das Manuskript schon vorliegen. Das muss auch so sein, er soll schließlich das Cover, vielleicht ein paar Illus und eine Karte zeichnen, wenn der Verlag zustimmt. Aber Guido Latz ist ein sehr netter Verleger und zudem überhaupt nicht „wartungsintensiv“. Während andere lesen, versuche ich mich am Nachwort zu „Niemand“. Das fällt mir diesmal…

Weiterlesen

„Niemand“: Fertig und Los gehts

22.30 h Ich habe fertig! Ich habe ein bisschen geweint, bin ins Bad gegangen, habe mir die Zähne geputzt und dabei über die Bearbeitung nachgedacht. Jetzt trinke ich ein Glas Rosé und brenne darauf mit der Überarbeitung zu beginnen. Einen Roman in einem halben Jahr zu schreiben, in vier Wochen oder acht Monaten ist doch etwas anderes, als fast sechs Jahre an einer Geschichte zu arbeiten. Die Protagonisten sind mir so sehr ans Herz gewachsen. Selbst die Klugscheißer. Ich freu…

Weiterlesen

Lesung Samstag, 26.03.2011 um 19.00 h – Denkerschmette

Pressetext: Am Samstag, 26.03.2011 um 19.00 h gibt die Remscheider Schriftstellerin Nicole Rensmann einen kleinen Überblick über ihr literarisches Schaffen. Um 19.00 Uhr in der Denkerschmette (Remscheid) können Sie mit 5,- € Eintritt einem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm folgen. Diesmal hat sich die Autorin Gäste eingeladen. Freuen Sie sich auf Oliver Gier und Marco Schmidt, die Gitarristen werden die Lesung musikalisch ergänzen. Denise Dümdüz – Teilnehmerin des Schreibworkshops, den Nicole Rensmann am Gertrud-Bäumer-Gymnasium gibt – wird eine ihrer Geschichten vorstellen und…

Weiterlesen