Musical: Die 10 Gebote

Ich gebe es zu, ich mag Musicals, wäre aber möglicherweise nicht auf »Die 10 Gebote« aufmerksam geworden, wenn mein Sohn nicht im 200 Personen starken Chor mitgesungen hätte. Natürlich will ich das sehen. Und was ich zu sehen bekam, ging weit über eine normale Vorstellung hinaus. Denn ich hatte das Vergnügen, ab und an bei den Proben und der Generalprobe dabei sein zu können. Die Musik kannte ich schon vorher, sie wurde daheim gesungen, geträllert, von CD abgespielt, gesummt und…

Weiterlesen

»Faust – Die Rockoper«: Faust rockt …

… laut und sexy. Der Teufel gab nicht nur auf der Bühne sein bestes, er steckte auch in der Technik. Es gab Rückkopplungen, ein knirschendes Mikrofon und – nicht zu vergessen – die Ansage kurz nach Beginn der Vorstellung: »Aufgrund eines technischen Defekts, bitten wir Sie den Raum zu verlassen.« Ich kannte diesen Satz nur zu gut (hatte ich diesen erst vor wenigen Wochen bei IKEA befolgt) und ich gebe zu, ich hatte Panik-Herzklopfen. Der Teufel auf der Bühne brummte…

Weiterlesen

Heimat-Plädoyer: Das Theo-Otto-Theater in Remscheid

Das Remscheider Stadttheater steht auf der Sparliste. Schade. Mit knapp 600 samtroten Sitzen bietet es Gemütlichkeit. Und dass nicht genug Leute ins Theater gehen, liegt vermutlich nicht an den aufgeführten Stücken. Ob Jugendtheater, Operette für die älteren Herrschaften, fetzige Musicals oder klassischer Tanz – das Theo-Otto-Theater bietet ein buntes Programm für jeden Geschmack – bot, muss es in Zukunft wohl heißen. Die Zeit dreht sich weiter, das Unterhaltungsangebot wächst mit der Technik. Theater wirkt altbacken und langweilig. Ist es aber…

Weiterlesen

Auf Musical-Tour: »Wicked« und »Jekyll & Hyde«

Schon das Theater in Oberhausen ist sehenswert. Freundliche Türsteher in schicker Uniform öffnen den Besuchern die Türen. Die gesamte Eingangshalle und die Treppen sind mit rotem Teppich ausgelegt. Rot setzt sich auch im Theater fort: Die Sitze sind mit rotem Samt bezogen.  Vorfreude stellt sich ein und dieses Gefühl, hier geschieht gleich etwas Besonderes. Und wie immer bei solchen Events spüre ich Tränen in den Augen. »Wicked – Die Hexen von Oz« erzählt L. Frank Baums Geschichte »Der Zauberer von…

Weiterlesen

Poetry Slam in Remscheid

Das war mir wirklich neu: In der Kraftstation findet zum wiederholten Male ein Poetry Slam statt.  Freitag, 07.05.2010 ab 19.00 h gehts los und es werden noch Leser … also Slammer und Slammerinnen (was für Wörter) gesucht. Soll ich da mal mitmachen? Habe ich noch nie. Hätte ich da eine Chance?  Wie ist die Zielgruppe, die über gut oder schlecht entscheidet. *grübel* Weitere Infos zur Veranstaltung.

Weiterlesen

Beate Wilding bedankt sich bei den Bürgern

Im eigens eingerichteten Forum zur aktuellen Haushaltslage bedankt sich Bürgermeisterin Beate Wilding (oder ihr Vertreter in ihrem Namen – wie auch immer) für die rege Diskussion, konstruktive Kritik und das Herzblut bei den Remscheider Bürgern. So muss es sein. Hoffentlich können die dortigen Vorschläge auch umgesetzt werden und somit die Sparmaßnahmen unterstützen und die gesamte Stadt Remscheid nicht in ein bald ausgestorbenes Relikt verwandeln.

Weiterlesen

Remscheid bittet um Meinung der Bürger

Nachdem die Stadt Remscheid einen Plan veröffentlichte, in dem die Bürger glaubten, die Stadt schalte bald das Licht aus, bittet die Bürgermeisterin Beate Wilding nun um die Meinung der Bürger. Auf einer Internetplattform können wir mitteilen, was uns wichtig ist, wo wir sparen könnten und auf keinen Fall sparen wollen. Ich habe meine E-Mail schon vor einigen Tagen an die Bürgermeisterin versandt und heute einen Großteil der Sparmaßnahmen kommentiert – Kritik mit Lösungsvorschlägen. Nun seid ihr dran. Hier gehts zum…

Weiterlesen

Geburtstag: Uwe Anton

Uwe habe ich vor elf Jahren kennen gelernt. Damals führte ich ein Interview mit ihm, aufgrund seines bei Tilsner erschienen Buches »Wer hat Angst vor Stephen King?« Das Interview erschien 1994 in dem Fanmagazin Horror-News, das im Rahmen der King Readers Association Germany (KRAG) herausgegeben wurde. Die Recherche gestaltete sich kompliziert, denn Internet besaß ich noch nicht und so durchforstete ich zunächst alle Anthologien und Bücher, die in meinen Regalen standen, um seinen Namen darin zu finden und mehr über…

Weiterlesen