Gelesen: »Sunset« von Stephen King

Anthologien mit Geschichten unterschiedlicher Autoren verkaufen sich schlecht. Doch Bücher, in denen Erzählungen eines Autors wie Stephen King zusammengefasst sind, finden zumindest bei den Fans und Kingschen Gewohnheitslesern reißenden Absatz. Aber ob sich »Sunset« für Leser darüber hinaus lohnt? Willa Erster Satz: »Du siehst nicht mal, was du direkt vor Augen hast, hatte sie gesagt, aber manchmal sah er es doch.« Zu Beginn ist nicht klar, warum Willa gegangen ist, warum all die anderen Leute dort sind, wo auch immer…

Weiterlesen

Stephen Kings “Sunset” – Bald!

Im November 2008 kommt die Geschichtensammlung “Sunset” mit 13 Storys von Stephen King bei Random House auf den Markt. Der Verlag bietet in einem Special, ein Interview mit Stephen Kings deutschem Lektor  Patrick Niemeyer, indem er Auskunft darüber gibt, wie die oftmals fragwürdigen Buchtitel entstehen. Außerdem weitere Informationen zu den drei zum Buch gehörenden Hörbücher –> hier.

Weiterlesen

»The Mysteries of Harris Burdick» oder zum Phänomen: Die Geschichten liegen auf der Straße

Letzte Aktualisierung: 28.04.2020 Als begeisterte Leserin von Stephen King und Chris van Allsburg musste ich »The Mysteries of Harris Burdick« in meinem Bücherregal haben. Ich liebe dieses Buch, in mehrfacher Hinsicht. Doch was hat es mit diesem Buch auf sich. Welche Verbindung besteht zwischen Stephen King, Chris van Allsburg und Harris Burdick? 1984 – 14 mysteriöse Bilder eines mysteriösen Mannes In seinem Vorwort berichtet Chris van Allsburg , dass er diese 14 mysteriösen Bilder bei Peter Wenders entdeckte. Er fragte…

Weiterlesen

The Dark Tower – Comics in Buchform.

Eingebunden in rotbraunem Kunstleder, Titel und Autor in geprägter Goldschrift, geschützt von einem Umschlag, so sieht die die Gesamtausgabe von »The Dark Tower – The Gunslinger Born # 1-7« aus. Wenn ich dann das Buch aufschlage, stoße ich auf zwei farbige, unbedruckte Seiten. Es ist dickes Papier, das hier den Comic einfasst. Und danach begrüßt mich Roland in Farbe und auf Hochglanzpapier. Somit optisch durchaus ein Genuss, was Marvel herausgebracht hat und Peter David, Robin Furth, Jae Lee, Richard Isanove und…

Weiterlesen

Neu erschienen: Stephen King »The Stand« im Schuber

Gelesen habe ich »Das letzte Gefecht« vor ungefähr 22 Jahren das erste Mal. Ich muss 15 oder 16 Jahre alt gewesen sein. Heute erscheint es mir von den Zahlen her zwar wie eine Ewigkeit, aber kein Buch ist mir so in Erinnerung geblieben wie dieser phantastische Endzeitroman. Dieses Buch hat mich zum Stephen King Fan gemacht. Zahlreiche Ausgaben haben die Verlage seitdem auf den Markt geworfen: 1978 wurde »The Stand« das erste Mal publiziert, damals wies der Verlag King jedoch…

Weiterlesen

Gelesen: »Qual« von Richard Bachman alias Stephen King

»Blaze« ist der Titel der Originalausgabe, Blaze lautet auch der Name des Protagonisten dieses Romans, den Stephen King schon 1973 geschrieben hat – zu einer Zeit, als er gesellschaftskritische Erzählungen verfasste, die er später unter dem Pseudonym Richard Bachman veröffentlichte. Damals gefiel ihm die Story nicht – vollkommen zu Unrecht! Blaze nennt sich selbst Dummkopf, vielleicht weil er ein wenig langsam beim Denken ist, vielleicht aber auch nur, weil ihn von Kind auf an jeder als Dummkopf bezeichnet hat. Dabei…

Weiterlesen

Gelesen: »Der wahre Präsident von Amerika« von Owen King

In seiner Familie schreiben beinahe alle: Sein Vater, seine Mutter, der Bruder. Doch während sich Stephen und Tabitha King sowie Joe Hill der fantastischen Literatur verschrieben haben, schlägt Owen King in seinem Debüt völlig andere Töne an. »Abschließend möchte ich betonen, dass nichts von alldem ohne den Rückhalt meiner Familie möglich gewesen wäre: Mom, Dad, Joe, Leo und Naomi. Ich liebe euch«, so schreibt Owen King in seiner Danksagung. Geboren wurde er in Bangor, Maine als jüngstes Kind der Kings…

Weiterlesen

Gelesen: »Love« von Stephen King

»Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse.« Das Zitat von Nietzsche, den Stephen King laut der Pressemitteilung gerne zitiert, diente dem Verlag als Titelauswahl. Ob es nun sinnvoller gewesen wäre, den Originaltitel zu übernehmen, darauf möchte ich nicht näher eingehen. Denn der Titel passt: »Love« handelt von Liebe – aber auch von Gewalt, Familie, Ruhm, Angst – ein Wirrwarr unterschiedlichster Gefühle im Stakkato, verteilt auf 732 Seiten. In »Love« begleiten wir eine Frau bei der…

Weiterlesen