Gelesen: »Der Wächter« von Dean Koontz

Nachdem sich die ersten 300 Seiten wie eine verregnete Woche zogen, habe ich die restlichen gut 430 Seiten gestern in einem Rutsch durchgelesen. Das sagt zum Inhalt eigentlich schon alles. Die letzten 150 Seiten hätten nicht viel spannender sein können. Klasse! Nein, es ist kein Zombieroman wie ich in einem älteren Eintrag erwähnte. Gut, es steht jemand von den Toten auf, aber das soll ja alle paar tausend Jahre mal passieren. Tatsächlich geht es um Engel, telefonierende Tote, einen zehnjährigen…

Weiterlesen

Was sind denn Koden?

In der Mitte meiner Lektüre des neuen Romans von Dean Koontz, erklärt »Der Wächter« dem Leser das Kodieren der Koden. Den Satz musste ich zwei Mal lesen, um den Sinn zu verstehen. Laut diversen Duden, die ich anschließend gewälzt habe, gilt das Wort Code als französische Variante von Kode, kleingeschrieben stammt es aus dem englischen Sprachgebrauch.Und der Kode selbst leitet sich aus dem Lateinischen ab. Die Bedeutung von Kode/Code zu erläutern, erspare ich mir, diese dürfte wohl bekannt sein. Tatsächlich…

Weiterlesen

Dan Simmons

Heute, am 04. April, feiert Dan Simmons seinen Geburtstag. Er wurde 1948 in Illinois geboren. Mein erstes Interview für phantastisch! führte ich mit ihm via e-Mail. Es war ein besonderes Vergnügen seine Antworten zu lesen, die ich – obwohl er sicherlich sehr beschäftigt sein musste – innerhalb eines Tages erhielt! Happy Birthday, Mr. Simmons! Das Interview findet sich in der Ausgabe 10 – 2/2003

Weiterlesen

Interviews

Nachtrag am heutigen Freitag: Noch (17:58 h) werde ich auf ebay versteigert. Also nicht ich persönlich, sondern einige Hefte aus dem ATLAN-Lordrichter Zyklus, u.a. »Azaretes Weg«. Nein, mich hat niemand darauf hingewiesen. Heute ist so ein Tag, an dem ich hier ein wenig puzzle und dort ein bisschen mache, aber nichts wirklich auf die Reihe kriege (mag an einer fast schlaflosen Nacht liegen). An solchen Tagen surfe ich dann doch mal wieder intensiver und gebe auch mal bei ebay oder…

Weiterlesen

King und ich

Mein Mann erzählte mir eben, er hätte übers Internet in einer älteren Ausgabe des New Yorkers (2003) eine Kurzgeschichte von Stephen King gelesen, die ihn an meine Story aus dem Jahre 1999 »Was einmal ausgesprochen wird …« erinnerte. In Stephen Kings »Harvey´s Dream« geht es um ein älteres Ehepaar. Harvey erzählt seiner Frau eines Morgens einen Traum, in dem eine ihrer Töchter ums Leben kommt. Während des Berichts wird seine Frau nervös, denn sie bemerkt Parallelen in der Realität. Doch…

Weiterlesen

Im Zeichen Perry Rhodans

Ein trauriger Nachschlag am heutigen Samstag: Walter Ernsting alias Clark Darlton starb heute im Alter von 84 Jahren in Salzburg. Nachdem erst im letzten Jahr Thomas Ziegler alias Rainer Zubeil plötzlich verstarb, verliert die Perry Rhodan/Atlan Familie ein weiteres Mitglied – und in diesem Fall den Vater von Gucky. ********* Als der Briefträger mir heute einen Umschlag von VPM in die Hand drückte, beschleunigte sich mein Puls minimal. Der Inhalt bestand aus einem Exemplar des siebten Lordrichter-Bandes, den Christian Montillon…

Weiterlesen

Heuchelei?! Wohl kaum!

Spiegel-online berichtet heute über deutsche Autoren im Netz, dabei kommen die Deutschen natürlich nicht gut weg. Allerdings hinken, meiner Meinung nach, die aufgeführten Vergleiche: Stephen King und Dan Brown auf der amerikanischen Seite. Elfriede Jelinek und Benjamin von Stukrad-Barre auf der anderen (neben wenigen weiteren Autoren). Ein toller Internetauftritt scheitert oftmals aufgrund mangelnder Zeit oder fehlendem Wissen. Tausend Ideen hätte ich, aber keine Kenntnis diese umzusetzen und nicht ausreichend, regelmäßigen, finanziellen Rückhalt meine Seiten von einem Webdesigner dauerhaft gestalten zu…

Weiterlesen

Ruhe nach dem Sturm?!

Es ist ruhig zum Jahresende hin. Den ganzen Tag schneit es bereits und diese Ruhe, die sich bei Schnee übers Land ausbreitet, empfinde ich als sehr angenehm. Zur Abstimmung vom SF-Netzwerk (siehe 23.12.) »Anam Cara« und »Der letzte seiner Art« von Andreas Eschbach wurden jetzt aus der Liste genommen, da beide Romane bekanntlich 2003 erschienen sind. Richtig so. Nun stehen noch drei Romane zur Auswahl. Das Rennen wird wohl Frank Schätzings »Der Schwarm« machen. Nach den letzten Tagen wissen wir,…

Weiterlesen

Frustration, Resignation und Hoffnung

Frustration, Resignation und Hoffnung - Über meine Erfahrung mit dem Schreiben und Veröffentlichen, Literaturcafe.de, 18.12.2000

Dieser Artikel erschien am 18.12.2000 beim literaturcafe.de in der Rubrik »Literarisches Leben«. Hin und wieder stoße ich darauf und jetzt, in der Umarbeitungsphase meiner beiden Webseiten, musste ich mich entscheiden, wo ich den Artikel archiviere. Die Kategorie »Schreibkolumne« hier im Blog erschien mir am Sinnvollsten. Auf der Webseite des literaturcafés konnte ich den Bericht übrigens nicht mehr finden, dort ist er möglicherweise einer Aufräumaktion zum Opfer gefallen. Doch obwohl dieser Artikel mehr als 13 Jahre alt ist, trifft die Überschrift noch immer zu,…

Weiterlesen