Kolumne: Warum ich vier Jahre brauche, um einen Roman zu schreiben! Oder von Respekt und Liebe zum Wort

Gefälschte Bestsellerlisten, gekaufte Verkaufsstände in den Buchläden – nur für die Publikumsverlage und die Bestsellerautoren reserviert. Piraten-Datenbänke mit tausenden von Büchern, die unter dem Ladenpreis (und unter dem Ladentisch) verkauft werden. Der Autor sieht davon keinen Cent.  Ein blühendes Geschäft für die skrupellosen Betreiber, die sich in einem rechtsfreien Raum aufhalten. Plagiate und dazu Leser, die den Buch-Diebstahl dieser strafmündigen und erwachsenen “Autoren” mit verständnisvollen Worten kommentieren. Verlage, die ihre Autoren rauswerfen, wenn das dritte Buch nicht den erwarteten Absatz …

Weiterlesen

Verfahren vorläufig eingestellt! – Diebstahl erlaubt.

Erinnerst du dich? Vor 1,5 Jahren habe ich mal wieder bemerkt, dass viele meiner E-Books auf Seiten kostenlos, teilweise auch gegen Bezahlung angeboten wurden. Nicht vom Verlag, nicht von mir, sondern von irgendwelchen Typen, die sich so bereichern wollten. Nicht nur meine E-Books gab es da. Meine Romane tummelten sich unter denen zahlreicher Autoren wie Kai Meyer oder Stephen King. Eine ehrenhafte Gesellschaft, in der ich mich da befand, leider war diese Art der Gemeinschaft nicht gewünscht und schmerzte mein …

Weiterlesen

Paranoid bis schwer verwundert

Schwer verwundert bin ich über meine Paranoia. Mein paranoides Denken gleicht jedoch auch schwerer Verwunderung. Egal wie ich es auch drehe, ich bin verwirrt. Seit einigen Monaten, ja fast Jahren fällt mir auf, dass meine Blogeinträge nach ein paar Tagen, manchmal Wochen auf anderen Seiten zu finden sind. Nicht exakt übernommen. Natürlich nicht, das wäre ja einfach. Die Themen sind es, die plötzlich aktuell auf diversen größeren und kleineren Presseportalen auftauchen. Kennst du auch? Ehrlich! Erzähl! Kennst du nicht! Zufall, …

Weiterlesen

Die kleine Form des Plagiats, groß im Kommen.

Gedichte, Sprüche, Zitate, Aphorismen. Von wem? Unbekannt ist ein bekannter Name. Suche ich ein Zitat zu einem speziellen Thema einer Persönlichkeit aus vergangenen Tagen, stelle ich fest, dass es immer mehr dieser intelligenten, interessanten oder weisen Sprüche gibt, ohne dass ein Verfasser darunter steht. Und doch: Irgendein Mensch hat sie irgendwann geschrieben oder gesagt. Und irgendwer war so fasziniert von den bedeutungsschwangeren Worten, dass er sie in die Welt hinaustrug. Am Anfang nennt er den Urheber. Dann vergisst er diese …

Weiterlesen

Ich unterzeichne auch

Wie Buchmarkt.de gestern berichtet, haben bekannte deutsche Schriftsteller, wie Günter Grass oder Christa Wolf eine “Leipziger Erklärung zum Schutz geistigen Eigentums” abgegeben, in der u.a. steht: “Wenn ein Plagiat als preiswürdig erachtet wird, wenn geistiger Diebstahl und Verfälschungen als Kunst hingenommen werden, demonstriert diese Einstellung eine fahrlässige Akzeptanz von Rechtsverstößen im etablierten Literaturbetrieb.” Ich bin nicht bekannt und kein hochkarätiger deutscher Autor, aber gerade deshalb unterzeichne ich imaginär mit!

Disney hat bei mir geklaut. Echt? Vielleicht. Und nu? Nix.

Aber erst mal der Reihe nach. Gestern haben wir “Oben” gesehen. Eine Disney/Pixar Produktion für Jung und Alt, nicht nur, weil diesmal die Charaktere aus einem jungen, aufdringlichen Pfadfinder und einem Greis bestehen. “Oben” ist traurig, sentimental, voller Esprit, lustig und mit witzigen Figuren. Ein sehenswerter Film, um das Abenteuer des Lebens, auch, wenn das Leben fast zu Ende zu sein scheint. Auf der DVD gibt es einige Extras, u.a. der Kurzfilm “Teilweise wolkig”, womit wir zur Überschrift dieses Eintrags …

Weiterlesen

Ein Brief an Helene Hegemann

Liebe Helene! Ich denke manchmal daran, dass du so alt wie meine Tochter bist und auch wenn ihr glaubt, ihr seid erwachsen, ihr handelt nicht immer danach  – das könnt ihr auch noch gar nicht. Denn weißt du, du hast wirklich richtig großen Mist gebaut. Du kannst nicht einfach im Internet oder sonst wo herumstöbern und Texte anderer Autoren oder Verfasser verwenden, um sie unter deinem Namen an einen Verlag zu schicken. Es reicht auch nicht, eine Quelle anzugeben, von …

Weiterlesen

Kolumne: Plagiat – Was ist das eigentlich?

Shakespeare soll der König der Abschreiber gewesen sein. Bertholt Brecht hat es zugegeben. Dan Brown wurde frei gesprochen. Auch Stephen King wurde schon beschuldigt. Kathy Acker soll von Harold Robbins geklaut haben – bewiesen wurde es nicht. Nella Larsen schreibt nun gar nicht mehr. Und auch Frank Schätzing soll die Copy- und Pastetaste zu oft gedrückt haben. Aber längst nicht alle Plagiatvorwürfe sind berechtigt. Wer möchte sich nicht ein Scheibchen von den Erfolgen eines erfolgreichen Bestsellerautors abschneiden? Und was bietet …

Weiterlesen

Frank Schätzing in Misskredit?!

Kaum hat Jemand großen Erfolg, sind die Plagiatsvorwürfe nicht weit entfernt. Laut der WELT (Artikel nicht mehr online) hat Thomas Orthmann, Wissenschaftsjournalist und Meeresbiologe aus Hamburg, Strafanzeige wegen Urheberrechtsverletzung erstattet. Nun steht Frank Schätzing mit »Der Schwarm« nicht zum ersten Mal im Feuer der Medien. Sein Auftreten nach der verheerenden Tsunami-Katastrophe an Weihnachten kritisierte mancher – wenn auch nicht immer öffentlich. Jetzt erneut in den Medien besprochen zu werden, dürfte für Frank Schätzing eine weitere PR-Chance sein – in diesem …

Weiterlesen