Von Alpträumen und traumhaften Alpwolken

Wer der Meinung ist, seine Daten sind in einer Cloud sicher, dem ist dieser Einblick (links)  bisher verwehrt geblieben, der mir für einen kurzen Moment gewährt wurde. Big Cloud is watching you! Für alle einsehbar, die richtig hinschauen. Etwas melancholischer lässt sich dieser Schnappschuss mit den Worten beschreiben: Jeder Verstorbene sitzt auf einer Wolke und schaut seinen Lieben auf der Erde von oben zu. Ob meine Oma diese Nacht auch zugesehen hat, weiß ich nicht. Aber in dieser Nacht hatte…

Weiterlesen

Paranoid bis schwer verwundert

Schwer verwundert bin ich über meine Paranoia. Mein paranoides Denken gleicht jedoch auch schwerer Verwunderung. Egal wie ich es auch drehe, ich bin verwirrt. Seit einigen Monaten, ja fast Jahren fällt mir auf, dass meine Blogeinträge nach ein paar Tagen, manchmal Wochen auf anderen Seiten zu finden sind. Nicht exakt übernommen. Natürlich nicht, das wäre ja einfach. Die Themen sind es, die plötzlich aktuell auf diversen größeren und kleineren Presseportalen auftauchen. Kennst du auch? Ehrlich! Erzähl! Kennst du nicht! Zufall,…

Weiterlesen

Kolumne – heute raspelkurz: Neue Haare braucht das Land

Jürgen Klopp hat neue Haare. Wer das noch nicht wusste, schaut kein Fernsehen, liest keine Zeitung und meidet jegliche Form der Kommunikation. Jürgen Klopps Haarpracht nahm ab, wie das im Alter so ist. Coffein-Shampoos und Beschwörungsformeln, Bierhaarkuren und Fußball auflegen halfen nicht. Es mussten härtere Aktionen durchgeführt werden, um Jürgen Klopp zu dichtem Haar zu verhelfen. Fotos beweisen: Die Operation ist gelungen. Das ist schön für ihn. Aber mal ehrlich, ist dies eine Dauer-Meldung in allen seriösen und unseriösen Medien…

Weiterlesen

Schlagzeile: Opa-Wecker überlebt Schleudergang – dank Made in Germany ca. 1987

Es war einmal ein Wecker. Seine Geburt ist nicht exakt bestimmbar, aber laut Erzählungen und Recherchen muss er ungefähr dem Jahre 1987 entsprungen sein. 1987 ist ein Jahr wie viele andere auch, nur für diesen Wecker nicht, denn für ihn beginnt ein langes und anstrengendes Leben. Geboren wurde er in einer deutschen Betriebsstätte, irgendwo in Schramberg. Dort werden seine Nachfolger noch heute produziert und laut Hersteller auch Made in Germany. Ob diese Aussage auf alle Teile zutrifft, wird nicht verraten.…

Weiterlesen

Darauf kommt er nicht

Bei Twitter wurde der Link zu nicht mehr) gepostet. Ein virtueller Dschinni, der meinen Gedanken an eine Person – fiktiv oder real – erraten will. Was wohl bei zahlreichen anderen vorher funktioniert haben soll, hat bei mir nicht geklappt. Aber die Vorschläge waren nicht schlecht. Er überraschte mich zuerst mit Jake Chambers aus Stephen Kings “Der dunkle Turm”. Interessant, dass der V-Dschinni ausgerechnet als erstes auf eine Person aus einem Stephen King Werk kommt, das mit zu den besten Büchern…

Weiterlesen

Die Benachteiligung der Frau oder Wie ich meinen Mann dazu kriege, das zu tun, was ich will

Wir wissen es längst: Frauen erhalten weniger Gehalt, obwohl sie die gleiche oder mehr Arbeit leisten, als Männer in der gleichen Positionen. Frauen erziehen Kind und Kegel – in der Regel für lau. Und nun werden Frauen auch noch am Tag der Liebe benachteiligt. Ich finde das ungeheuerlich! Der Baumarkt Max Bahr sandte uns heute einen Brief mit Werbung und Gutscheinen zum Valentinstags. Wie nett, könnte man meinen. Mein Mann hat sich auf jeden Fall köstlich amüsiert, ich fand den…

Weiterlesen

Lach …

Am frühen Morgen lachen gehört – als Morgenmuffel – nicht zu meinem Standardprogramm, aber die Webfundstücke “Kunden aus der Hölle” bei stern.de haben mir dann doch die Tränen in die Augen getrieben. Allerdings können auch Kunden über Kundenservice berichten “Service aus der Hölle”. Ein Beispiel von gestern: Ich: “Bitte überweisen Sie den Betrag nicht zurück auf die Kreditkarte, die Karte existiert nicht mehr.” Mail vom Service: “Bitte bedenken Sie, dass eine Rückerstattung einige Tage benötigt, ich habe nun manuell für…

Weiterlesen

Hundekackedorf

Ob es in diesem Dorf überall Hundekacke gibt? Auf dem Boden liegend oder auf dem Teller zum Nachtisch? Ich weiß es nicht, möchte es auch gar nicht unbedingt überprüfen, aber in Hong Kong soll es eine Stadt geben, die Kau Shi Wai heißt und das soll übersetzt Hundekackedorf bedeuten. Na dann viel Spaß! Woher ich das weiß? Das Buch “Mehr vom kleinen Moses” bietet Wissenswertes, u.a. auch die komischen Städtenamen. Und da gibt es z.B. noch: Eierholen (Texas, USA), Ekel…

Weiterlesen

Was wird hier wohl abgegeben?

Ob “sie” “ihn” satt hat und ihren Gatten abgeben möchte? Oder ob es sich doch nur ob den Garten handelt? Vielleicht gibt es auch den Garten mit Gatten dazu, der Gatte könnte den Garten direkt mitversorgen. Wie auch immer, das Schild steht schon etwas länger dort, wo es eben steht. Keiner will den Gatten oder den Garten oder was auch immer ein Gaten sein könnte, haben.

Weiterlesen