NIEMAND stellt vor: Das Haus vom Nikolaus

Das Haus vom Nikolaus ist ein gut besuchtes Restaurant, was vermutlich an dem guten Essen liegt, das der Nikolaus den Besuchern kredenzt. Außerdem ist es das einzige Restaurant im Niemandsland. Jesus kommt regelmäßig zu Besuch. Sein Lieblingsgericht ist die niemandslandberühmte Zahn-Pasta. Der Nikolaus, das wissen wir, ist ein lieber, guter und geduldiger Mann, der jedoch im Niemandsland eine neue Seite an sich entdeckt. Welche, das wird nicht verraten. Auf der Webseite wohnt Timo Kümmel im Haus vom Nikolaus, der längst als …

Weiterlesen

NIEMAND stellt vor: Die ABK

“Eine Birne mit vier Beinen, das war der erste Gedanke, der Nina durch den Kopf schoss, als sie die Katze mit dem birnenförmigen Körper sah, die sich an ihre Füße schmiegte. Ihr Fell war kurz und grau gestreift. »Das ist sie«, sagte Niemand. »Das ist die ABK.« Die ABK ist eine typische, etwas angeberische, hochnäsige, geschwätzige und von sich überzeugte Katze, die nie zugeben würde, dass sie es mag, wenn Nina sie krault. Die ABK spielt im Niemandsland eine große …

Weiterlesen

NIEMAND stellt vor: Der Trauerkloß

Direkt aus “Niemand” importiert: “Niemand war ihm zuletzt vor vielen Jahren begegnet. Sein Körper bestand aus einem einzigen, dicken, runden, fetten Kloß in Kartoffelfarben, mit einem Durchmesser von mehr als zwei Meter. Sein Kopf war auch der Bauch, und der Bauch war auch der Po. Ein Kloß, alles in allem. Das kloßige Fleisch unter seinen schwarzen Augen, die oberhalb des ebenfalls schwarzen, knopfähnlichen Bauchnabels steckten, war dick und gerötet. Der Trauerkloß heulte und schluchzte herzzerreißend und viel schlimmer, als Nina …

Weiterlesen

NIEMAND stellt vor: Fräulein Klimper

Wer die nicht kennt, hat die Webseite verpennt. Fräulein Klimper ist die Klimper-Wünsche-Fee im Niemandsland. Auf der Webseite ist sie als Mauszeiger bekannt. Im Niemandsland gilt Fräulein Klimper als total überarbeitet, denn im Niemandsland verlieren ständig irgendwelche Niemandsländer ihre Wimpern und nicht selten reißen sie sich einfach eine aus, so muss sich Fräulein Klimper mit einem “Pling” von einer verlorenen Wimper zur nächsten plingen und Wünsche erfüllen. Sie ist übermüdet und gereizt, bis Nina auftaucht, die alles durcheinander bringt. Illustrator: Timo …

Weiterlesen

NIEMAND stellt vor: Das Haus der Laberköppe

Das ist das Haus der Laberköppe. Natürlich ist das kein Charakter. Aber es hängen zwei charakterstarke Typen an der Hauswand: Die Laberköppe. Ob Sie Namen haben? Namen? Niemand kennt keine Namen und natürlich verrate ich euch nichts. Die Laberköppe, auch bekannt als Fensterladenhalter, mögen sich überhaupt nicht. Die beiden Brüder zanken den Tag über und meist auch die Nacht, dann leiser, damit die Nachtmahre sie nicht besuchen, denn die Laberköppe können nicht weglaufen, sie haben ja keine Beine. Aber sie haben …

Weiterlesen

NIEMAND stellt vor: Nina

Ab heute stelle ich – täglich oder alle paar Tage – einen Charakter aus “Niemand” vor, zumindest all diejenigen, denen Timo Kümmel mit Bleistift zu einer visuellen Ansicht verholfen hat und die auf der Webseite oder im Buch wieder zu finden sind. “Ich bin Nina!”  “Nina”, wiederholte er. Das Wort prickelte geheimnisvoll auf der Zunge wie gestohlener Honig. Niemand sagte ein paar Mal schnell hintereinander: “Nina, Nina, Nina”, und dann leise und gedehnt: “Niiiinaaaa.” Dann meinte er: “Das klingt schön.” …

Weiterlesen

Jetzt NEU: CIARA als eBook

Ab sofort ist der Hexen-Vampir-Roman “Ciara” auch als eBook erhältlich. Der Inhalt hat sich nicht verändert, aber das Cover ist neu und stammt von Timo Kümmel. Das eBook erscheint im Atlantis Verlag und kann für 5,99 € bei amazon oder bei beam-ebooks (pdf. / epub/ mobipocket) heruntergeladen werden. Eine Leseprobe und weitere Informationen zum Roman gibt es natürlich auch -> hier. Mit “Ciara” kehre ich zum Atlantis Verlag zurück, der bereits “Anam Cara – Seelenfreund” (2003)  und “Mister Zed (Rettungskreuzer Ikarus, 2008)” veröffentlichte. Ende des …

Weiterlesen

Das neue Cover zu “Ciara” von Timo Kümmel

Mit dem Cover der Printversion von “Ciara” war ich nie zufrieden, weil es zwar die keltische Mythologie im Buch abdeckt, aber weder die Zielgruppe ansprach, noch Ciara selbst darstellte. Mit dem Cover für das eBook, das voraussichtlich im Juni beim Atlantis Verlag erscheinen wird, ist das anders. Timo Kümmel hat es gezaubert. Und ich bin begeistert. Weitere Informationen zum Roman. Weitere Informationen zu den bisher lieferbaren eBooks. Timo Kümmel wird auch das Cover zu “Niemand” (Atlantis Verlag, Dezember 2011) gestalten …

Weiterlesen

Illustrationen zum X.

Zum Abschluss dieser kleinen Reihe wird heute noch mal kräftig gemischt. Beginnen wir mit Timo Kümmel, der zu meiner Kurzgeschichte »Das Vermächtnis«, erschienen in »Arkham – Ein Reiseführer« (Basilisk-Verlag),  die Illustration angefertigt hat. Ein Porträt von H.P. Lovecraft passt zur Story, wenn auch sein Gesicht etwas wächsern aussieht – aber das muss so sein, denn bei »Das Vermächtnis« handelt es sich um ein Wachsfigurenkabinett. Die Anthologie ist übrigens vergriffen und wird bei ebay ab und an für unfassbare Summen ersteigert. …

Weiterlesen

Illus IX, Cover 6 und 7

Über die letzten beiden Cover zu »Firnis« und »Mister Zed« habe ich zwar erst kürzlich gesprochen, aber um diese Illu-Reihe zu komplettieren, stelle ich sie hier noch einmal vor: Das Cover von »Firnis« ist von den Farben her für einen Roman, der die erwachsene Zielgruppe ansprechen soll, sicherlich außergewöhnlich. Und über das dunkellila als Hintergrundfarbe kann man möglicherweise streiten. Hervorhebend sind hier jedoch die kleinen Details, die in den Bildern dargestellt werden – teilweise übergreifend auf das danebenstehende Bild oder …

Weiterlesen