Lesung Samstag, 26.03.2011 um 19.00 h – Denkerschmette

Pressetext: Am Samstag, 26.03.2011 um 19.00 h gibt die Remscheider Schriftstellerin Nicole Rensmann einen kleinen Überblick über ihr literarisches Schaffen. Um 19.00 Uhr in der Denkerschmette (Remscheid) können Sie mit 5,- € Eintritt einem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm folgen. Diesmal hat sich die Autorin Gäste eingeladen. Freuen Sie sich auf Oliver Gier und Marco Schmidt, die Gitarristen werden die Lesung musikalisch ergänzen. Denise Dümdüz – Teilnehmerin des Schreibworkshops, den Nicole Rensmann am Gertrud-Bäumer-Gymnasium gibt – wird eine ihrer Geschichten vorstellen und…

Weiterlesen

Rezension zu “Firnis”

Ricarda Ohligschläger rezensierte “Firnis” und meint: Nicole Rensmann gehört für mich eindeutig in die Kategorie “Autorinnen – Neuentdeckungen 2009”, so ist es nicht verwunderlich, dass ich nun  ihre bezaubernde Geschichte “Firnis” regelrecht in mich eingesogen habe. […] “Firnis” hat mich wirklich überrascht und zwar positiv. Nicht nur, dass diese Geschichte einen Plot hat, der sich von vielen anderen abhebt. Nein, die Autorin versteht es auch ausgezeichnet, mit einfachen Sätzen, Großes auszudrücken. So beschreibt Rensmann die Sorgen und Ängste der Mutter…

Weiterlesen

Maler

Als heute Rici bei Twitter schrieb, sie läse nun “Firnis”, fiel mir das erste Mal bewusst auf, dass ich mich seit dem Roman weiterhin mit Malern und ihren Künsten beschäftigt habe, um über sie zu schreiben. Zufall? Vermutlich nicht. Ich kann selbst überhaupt nicht malen, obwohl ich als Kind und Jugendliche zumindest mit Bleistift gerne abgemalt habe: Stilleben, Räume, Regale … sowas. Aber mehr aus Zeitvertreib, nicht weil ich in dieser Richtung künstlerisch begabt gewesen wäre. Doch diese Art der…

Weiterlesen

Was für ein Abend!

Ich gebe es zu, nach allem, was so in der letzten Zeit war, hatte ich keine große Lust heute Abend wegzugehen. Ich wollte mich viel lieber vor meinen PC hocken, in die Geschichte irgendeines Buches verkrümeln oder mich ins Bett legen und die Decke über den Kopf ziehen. Trotzdem habe ich – wie immer – den Text vorbereitet. Und wie immer habe ich mich fertig gemacht: Hose war klar, Schuhe waren klar, Make-up war klar, Haare gestylt – war klar,…

Weiterlesen