Markus Heitz liest in Remscheid – ein Revue meinerseits aus vielen Jahren Fandom

Markus Heitz ist einer von den Großen. Eine Aussage, die ich bereits vor sechs Jahren einem Interview,  (phantastisch!  23, 2/2006) das ich mit ihm führen durfte, vorangestellt hatte. Geändert hat sich daran nichts. Natürlich bezieht sich meine Aussage nicht auf seine äußerliche Gestalt, noch befindet sich Markus Heitz nicht in dem Alter zu schrumpfen, vielmehr meine ich damit seinen Status als erfolgreicher, deutscher Fantasy-Autor. Allerdings ist sein Erfolg gewachsen. Respekt! Er schlängelt sich mit Orks, Vampiren, Werwölfen, Legenden und Zwergen…

Weiterlesen

Der kleine rote Legostein – Lesung vor der Predigt

Ergänzend zum gestern online gestellten Artikel über mein vielfaches, vor allem zeitliches Dilemma, eine große Lesung zu organisieren, in der ich “Niemand” den Lesern vorstellen kann, möchte ich heute von einer Lesung völlig anderer Art erzählen, bei der ich aber ähnlich organisatorisch tätig war. So habe ich am gestrigen Sonntag als Teil – passenderweise als kleiner, allerdings nicht roter Legostein – eines großen, erweiterbaren Baus, die Geschichte “Der kleine rote Legostein” gelesen. Geschrieben habe ich dieses Gleichnis, wie Pfarrerin Harbeck die…

Weiterlesen

“Der kleine rote Legostein” – Lesung bei “Gottesdienst Ma(h)l anders”

Ehrenamtlich und mit zurückhaltender Neugier unterstütze ich als Schriftstellerin und als Mitinhaberin des “PC & Büro – Service Remscheid” zurzeit die Martin-Luther Kirchengemeinde. In diesem Rahmen habe ich eine kleine Geschichte geschrieben, die beim ersten “Gottesdienst Ma(h)l anders” von mir vorgelesen wird. Lego und Bauen wird in diesem Gottesdienst eine zentrale Rolle spielen. Der PC & Büro-Service wird außerdem die Technik an diesem Morgen übernehmen und hat das Logo entworfen. Der Gottesdienst findet nicht wie gewohnt in der Kirche, sondern…

Weiterlesen

Lesung in der Zentralbibliothek: NachLESE

Schön war´s. Das erst einmal vorab. Als Programmpunkt wurde ich in der Presse und im Programmheft von 20:15 bis 20:45 h angekündigt. Die nachfolgende viertel Stunde Pause hätte ich mit einbeziehen können, hab ich aber nicht. Timing. Ich las nur aus “Niemand”. Ich habe noch niemals zuvor aus einem Roman gelesen, der noch gar nicht auf dem Markt ist. “Niemand” musste nun schon zum dritten Mal herhalten. Und dieses Mal habe ich gleich aus mehreren Kapiteln gelesen, musste meine Stimme…

Weiterlesen

Lesung bei der Kulturnacht in der Zentralbibliothek

Am Samstag, 29.10.2011 findet die jährliche Kulturnacht in Remscheid statt, zu der mich die Zentralbibliothek einlud. Der offizielle Flyer kann auch als pdf. heruntergeladen werden. Ich lese jedoch nicht, wie angekündigt “Der Krammetsvogel”, sondern komme nur mit “Niemand” im Gepäck. Aber das wussten die Veranstalter nicht, da ich mich dazu erst in den letzten Tagen entschieden habe. Bei der ersten Kulturnacht, am 29.10.2005, habe ich zur Lesenacht in die Klosterkirche in Remscheid-Lennep eingeladen. Uwe Anton, Marcel Feige, Thomas R. P. Mielke, Frank…

Weiterlesen

Mehr als 100 Leute bei Wein & Käse

Schon eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn trudelten die ersten Gäste ein, labten sich an Wein & Käse und warteten auf Unterhaltung. Über 100 Leute nahmen teil. Tische mussten zugestellt, Stühle besorgt werden. Die Unterhaltung kam pünktlich mit Musik und Wort. Ich las “Der Krammetsvogel” und stellte “Niemand” vor. Ben Rensmann, meine zweite Stimme, las aus “Die Hobbijahns”. An die Wand projizierte Bilder, Illustrationen und Cover zu den Geschichten begleiteten die Lesung. Und die Musik unterhielt schwungvoll dank des Ensemble Canarie. Ein gelungener Abend. Schönstes…

Weiterlesen

Newsletter-Ankündigung zu, na was wohl? Klar! “Niemand” – Lesung

Und dann gehts los! Heute habe ich mal wieder einen Newsletter verschickt. Sondernewsletter im Zeichen eines “Niemand”. Da es kein Archiv mehr gibt, stelle ich den Text heute noch mal hier hinein: »Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?« NIEMAND! Und wenn er kommt? Dann laufen wir! »NIEMAND« kommt. Bald! Aber laufen Sie nicht weg! Seinem leckerlieblichsüßen Erdbeergeruch können Sie nicht entkommen. »Niemand« ist eine Erzählung voller Mehrdeutigkeiten, und eine, in der alles wörtlich genommen wird. In den Hauptrollen: Nina, eine…

Weiterlesen

Termine: Lesungen mit “Niemand”, “Krammetsvogel” und “Hobbijahns”

Der Herbst ist da! Und hat den Winter schon eingeladen. Zeit für gemütliche Leseabende. Das Programm für die Lesung am 17.10.2011 habe ich ausgearbeitet. Es wird umfangreich, musikalisch, lustig. Und da die Veranstaltungen bei “Wein & Käse” stets gut besucht sind, freue ich mich schon auf diesen tollen Abend. Das Programmheft ist als pdf. online hinterlegt. Die Stadtbücherei Remscheid lud mich ein, bei der “Nacht der Kultur” am 29.10.2011 zu lesen. Ich habe gerne zugesagt. An diesem Abend lesen verschiedene…

Weiterlesen

Lesung mit Musik – Vormerken

Der Termin steht seit 1,5 Jahren. Damals fragte mich der Veranstalter, ob ich mir vorstellen könnte, bei “Wein & Käse” zu lesen. Der einmal im Monat ausgerichtete Abend ist stets gut besucht und für Vorträge oder Auftritte sehr beliebt, eine weite Vorplanung somit unerlässlich. Kaum zu glauben, dass es bis Oktober nun noch wenige Monate sind – zumindest nicht, wenn ich so aus dem Fenster schaue. Im Programm wird es sicherlich noch Änderungen geben. Ich gehe davon aus, dass ich wieder…

Weiterlesen

Kurzer Schreibtisch-Check

Lesung am Samstag in einem kleinen, beschaulichen Rahmen, dafür umso erfolgreicher beendet. (Fotos dazu in der Galerie.) Die Einnahmen des Eintritts werden der Kirche zufließen. Die nächste Lesung findet am 14. April in der Bücherei Radevormwald statt. Dort lese ich vor den 5. Klassen der Realschule. Die Organisatoren haben sich gewünscht, dass ich aus »Die Staubfee« lese. Das mache ich gerne. Arbeite sehr viel, auf unterschiedlichen Gebieten. Mein Beruf: Autodidakt auf künstlerisch-kreativem Terrain, aber ohne Stift und Leinwand. Schreibe weiter…

Weiterlesen