Gelesen: »Joyland« von Stephen King

Mein letzter King ist schon eine Weile her und das ist, wer meine Vergangenheit kennt, ungewöhnlich. Doch es gab den Tag, da habe ich den Bezug zu Stephen King und seinen Büchern verloren. Das lag nicht an ihm, sondern an mir. Neben »Die Arena« steht »Zwischen Nacht und Dunkel« in meinem Buchregal. Ich kann mich aber nicht einmal daran erinnern, dass ich diese Novellensammlung gelesen habe. Seltsam, aber so steht es nicht nur geschrieben. »Der Anschlag« fesselte mich nicht, und somit habe den Roman nicht einmal…

Weiterlesen

Gelesen: »Erebos« von Ursula Poznanski

Mein Sohn bekam »Erebos« zum Geburtstag geschenkt. Als er zu lesen begann, fragte ich ihn, wie es ihm gefiele. Seine Antwort:  “Weiß noch nicht so richtig.” Das änderte sich nach ca. 30 Seiten. An einem freien Wochenende las er den mehrfach preisgekrönten Roman der österreichischen Erfolgsautorin Ursula Poznanski in einem Rutsch durch. Danach lieh ich mir »Erebos« aus, denn ich war neugierig. Nun habe ich »Erebos« gelesen – nicht in einem Rutsch, dafür fehlt mir leider die Zeit. Der Roman hat mich zu…

Weiterlesen

Und noch eine neue Rezi zu “Niemand”

“Wer sich in die Welt von Niemand begibt der darf sich neben diesen bekannten Alltagspersonen auf eine abenteuerreiche Geschichte freuen. Mit viel Witz und Charme gelingt es der Autorin den Leser völlig zu fesseln und sich mit Nina und Niemand nicht nur gemeinsam auf die Reise zu begeben sondern stark mit den Protagonisten zu verwachsen.”  Das und vieles mehr steht in der Rezension im Blog von “Tintenzauber”. Gewonnen hat die Verfasserin das Buch im Rahmen der Aktion “Blogger schenken Lesefreude”.…

Weiterlesen

Neue Rezi zu “Ciara”

Seit 2005 – acht Jahre –  ist der Roman auf dem Markt. Als Taschenbuch ist er nur noch im reduzierten Preissegment erhältlich und kann natürlich auch bei mir günstig, aber mit Signatur gekauft werden. Das eBook erschien erst 2012 im Atlantis Verlag, mit einem neuen Cover von Timo Kümmel. Die neue Rezension bezieht sich auf die Taschenbuchausgabe und ist heute bei bookola.de online gegangen. Ute Spangenmacher findet: “Ein absolut mystischer Roman, der sich auch mit dem Erbe der Kelten befasst…

Weiterlesen

Neue Rezi zu “Niemand”

Boris Keylwerth hat sich richtig Zeit genommen mit “Niemand” . Ein halbes Jahr hat er an dem Buch gelesen, von eBook auf Taschenbuch gewechselt und am Ende festgestellt: “Das Buch ist ein modernes Märchen. Wunderbar erzählt, mit vielen verrückten Ideen und Sprachwitz. Die Autorin hatte sicherlich viel Freude daran, es zu schreiben. Es ist wohl etwas, das nur bei einem Kleinverlag erscheinen kann. Ich bin froh, es entdeckt zu haben.” Und ich freue mich, dass er es gelesen und seine Meinung…

Weiterlesen

Neue Rezi zu “Niemand”: Ein Leseabbruch und ein unglaubliches Lob

Der SF-Dinosaurier alias Alfred Kruse, bespricht “Niemand” in seinem Blog. Ehrlich und offen erklärt er, warum er das Buch abgebrochen hat und honoriert dennoch das, wie er sagt, “kreativ-chaotische Werk”. Sehr fair, sehr nett, sehr freundlich. Vielen Dank. “Dieses Buch habe ich abgebrochen. Nicht weil es sich schlecht liest, beileibe nicht. Tatsächlich ist man nach dem ersten Absatz bereits vollständig in Nicole Rensmanns Allegorie absorbiert. In einem sehr angenehm flüssigem Stil erzählt die Autorin von Absurditäten, wie ich sie in…

Weiterlesen

Gelesen: “Vorhang auf fürs Glück” von Heide-Marie Smolka

Glück ist eine Seltenheit. Jeder hofft auf das Quäntchen Glück für den perfekten Geschäftsabschluss. Wir wünschen Liebe und Glück zum Geburtstag und ein glückliches Leben. Doch um glücklich zu sein, reicht es nicht darauf zu warten, dass einem das Glück in den Schoß fällt. Wer glücklich ist, gewinnt vielleicht nicht im Lotto und bekommt auch nicht seinen Wunschjob, lernt jedoch mit den Rückschlägen des Lebens umzugehen, ist selbstbewusst und … glücklich! Heide Marie Smolka bietet in ihrem Buch “Vorhang auf…

Weiterlesen

5 von 5 neue Sterne für NIEMAND – dem Geheimtipp

Anja S. rezensiert “Niemand” in ihrem Blog Druckbuchstaben und das Fazit fällt toll aus. 5 von 5 Sternen vergibt sie und meint: “Einige Rezensenten vergleichen den Stil von Nicole Rensmann mit dem von Walter Moers, aber ich finde es hat viel mehr von Märchen wie “Die unendliche Geschichte”. Letztendlich hinkt doch jeder versuchte Vergleich, weil die Autorin hier einfach etwas sehr Schönes eigenes geschaffen hat. Diese Geschichte hat alles was gute Geschichten brauchen: Abenteuer, Fantasy, Liebe, Witz, Charme, Drama, Spannung…

Weiterlesen

Neue Rezension zu “Niemand” von Christel Scheja

Christel Scheja hat “Niemand” für Fantasyguide.de rezensiert und ihr Fazit klingt so: “Alles in allem ist „Niemand“ ein zuckersüßer Roman mit Märchenambiente, der aber auch frech und unbeschwert zum Nachdenken anregt und immer wieder zum Lachen bringt. Gerade weil sie sich dabei von eingetretenen Pfaden fernhält, bietet sie damit eine neue Facette der humorvollen Fantasy.” Das freut mich. Vielen Dank! Die gesamte Rezension ist auf fantasyguide.de zu finden und absolut lesenswert. (Anm. 2014 – Link existiert nicht mehr.)  

Weiterlesen

Neue Rezension zu “Anam Cara – Seelenfreund”

Irene Salzmann hat “Anam Cara – Seelenfreund” (Atlantis Verlag 2003) aktuell rezensiert und findet: „Anam Cara – Seelenfreund“ ist ein ergreifendes Drama mit phantastischen Elementen, das ganz anders abläuft, als man erwartet. Dankeschön. Die gesamte Rezension ist auf phantastik-news. de zu lesen.

Weiterlesen