Warum darf ich nicht traurig sein?

150 Menschen sterben. Aus ihrem Leben gerissen. Kinder im Alter meines Sohnes. Babys – nur noch fähig zu einem Angstschrei in den letzten Sekunden ihres so kurzen Lebens. Frauen. Männer. Plötzlich. Ohne Warnung. Einfach so. Ich bin traurig. Entsetzt. Unfähig meinen täglichen Weg zu gehen. Ich starre auf die Berichterstattung. Ich will alles wissen. Ich will wissen, um zu verstehen, zu verarbeiten. Doch schon wird im Netz von Heuchlerei, Medienhype und Sensationslust gesprochen. Weitergehen heißt es da. Sie gehen weiter,…

Weiterlesen

Wochenrückblick. Auf die Schnelle – das Wichtigste: Je suis Charlie!

Worüber habe ich mich gefreut? In unserem Garten mitten in der Stadt lebt ein Eichhörnchen. Es hat sich möglicherweise bei uns unter der Treppe häuslich eingerichtet. Da raschelt es ab und an und die Hunde sind auch immer sehr aufgeregt und versuchen unter die Treppe zu gelangen. Wir dachten erst an eine Maus, doch dann entdeckten wir das Eichhörnchen wie es über die Bäume und die Zäune flitzte. Zusammen mit einer Elster hat es Verstecken gespielt. Das sah witzig aus,…

Weiterlesen

Die Presse war mal wieder hier … diesmal ging es um kleine, schwarze Geräte.

Diese Woche hatten wir Besuch von Frau Schreiber-Lenz, die für den Remscheider General Anzeiger schreibt. Meist kommen Journalisten und Fotografen, weil ich ein neues Buch herausgebracht hatte und so wusste der später eintreffende Fotograf Roland Keusch auch, dass er schon mal bei uns war. Doch diesmal ging es nicht um mich, sondern um “uns”, denn mit meinem Mann zusammen betreibe ich nicht nur von  2007 bis 10/2015 den PC&Büro-Service, sondern auch ein Unternehmen für GPS-Ortung. Das habe ich bestimmt schon…

Weiterlesen

KOLUMNE: Andere Meinung? Anderes Leben? Dann stirb! – Der ausgewachsene Ego-Trip des Menschen.

Kein Tag an dem nicht irgendwer auf irgendwen einprügelt, öffentlich, irgendwo mitten in der Stadt. Dutzende von Menschen. Keiner greift ein. Falls jemand so mutig ist und handelt, wird er mit Sicherheit zum Opfer. Und welche Ratschläge kriegt der Held? Hätteste dich mal besser nicht eingemischt. Tja. So läuft das. Wenn ein junges Mädchen einen Minirock trägt und vergewaltigt wird, dann hätte sie den kurzen Rock besser mal nicht getragen. Diese hirnverbrannten Sprüche gab ja schon immer. Hier wird das…

Weiterlesen

WDR 2 Tag in Remscheid 06.09.2014 – So war’s!

Ich war dabei! Inmitten von ca. 24.000 Menschen. Ich, die Menschenansammlungen meidet, die auf Festen lieber in einer Ecke sitzt und beobachtet, anstatt mitzufeiern.  Eine Mutprobe. Geschafft! Aber für die nächsten Jahre reicht es jetzt erst einmal. Was ist am Samstag in Remscheid passiert? Viel. Das kann ich sagen. Ich habe viele Eindrücke gesammelt, mich mal geärgert, oftmals war ich erstaunt, ja sogar schockiert und positiv überrascht. Aber ich beginne einfach mal von vorne: WDR 2 für eine Stadt 2014…

Weiterlesen

Robin Williams – so traurig.

Manchmal stoppt ein Ereignis den gesamten Arbeitsplan. Heute morgen lese ich mit Schrecken die traurige Nachricht, dass Robin Williams tot ist. Natürlich, auch Hollywoodstars sterben. Sie sterben an Krebs, an Lungenentzündung, an Altersschwäche oder an gebrochenem Herzen. Und oft bringen sie sich um, weil all die Last des Prominentenstatus’ nicht mehr tragbar ist, vor allem dann nicht mehr, wenn der große Ruhm vorbei und die Schreie der Fans leiser geworden sind. Nicht immer trifft mich der Tod eines Schauspielers. Hier…

Weiterlesen

Die Remscheider Löwenparade und “Sir Vis, the GiPSy Lion”

Das Wahrzeichen meiner Heimatstadt ist ein steinerner Löwe, der auf einem hohen Sockel auf dem Rathausplatz vor dem Remscheider Rathaus steht.  Nun feiert Remscheid 85 Jahre Großstadt. Gut, über diese Bezeichnung mag sich der ein oder andere streiten, aber die Art der Feier ist originell, wenn auch nicht neu. Ob gewerblich oder privat, Schulen oder Kindergärten – alle hatten die Möglichkeit das Wahrzeichen zu bestellen – in löwengroß oder katzenklein, sowohl Größe, als auch Preis betreffend. Leider ging diese Anmeldeformalität…

Weiterlesen

Let’s Dance – Eine Nostalgiegeschichte

Hast du Lust auf ein bisschen Nostalgie, die sich mit der Gegenwart vermischt? Nein, keine Prosageschichte, kein Gedicht, nur ein Teil aus meinem Leben. Erzählt hab ich es dir auf jeden Fall noch nicht. Nach der Konfirmation, da war ich noch jung – 14 – das ist fast 30 Jahre her – gingen Jungs und Mädels in die Tanzschule. Das war damals wirklich so. Es stellte sich nicht die Frage, ob, sondern nur in welche Tanzschule. Davon hatten wir in Remscheid…

Weiterlesen

Kolumne: Sind Blogger die besseren Journalisten?

Kürzlich habe ich mich an einer Umfrage beteiligt, in der ich gefragt wurde, ob ich glaube, Blogger seien die besseren Journalisten. Ich beantwortete nach einer kurzen Überlegung mit: “Nein!” Ein richtiger Journalist muss besser als ein Hobby-Blogger sein, so dachte ich. Aber was ist ein richtiger Journalist? Oder anders: Wo sind die richtigen Journalisten? Die Frage ließ mich nicht los. Heute würde ich die Frage, ob Blogger die besseren Journalisten sind,  mit “Ja!” beantworten. Und die Begründung kommt direkt hinterher:…

Weiterlesen

Empfehlung: Der “kleine” Laden Elke Brandt – wieder da

Seit dreißig Jahren gibt es Ihr “kleiner” Laden in der Beethovenstraße 1 / Ecke Hindenburgstraße in Remscheid. 27 Jahre davon sorgte Elke Brandt mit ihrem Team für die Zufriedenheit der großen und kleinen Kunden. Dann wollte sie sich zur Ruhe setzen. Urlaub machen, mit ihrem Mann einen Tanzkurs belegen und sich um die Enkelkinder kümmern. 2011 verkaufte sie ihren kleinen Laden. Doch der neue Besitzer hatte es schwer und schloss Ende Februar 2014 das Traditionsgeschäft an der Hindenburgstraße. Das wollte Frau Brandt…

Weiterlesen