Twin Peaks: Köstlicher Kirschkuchen

An diesem Wochenende stand bei uns das Serienfinale von Twin Peaks an. Anlässlich dieses Ereignisses musste der Wochenendkuchen natürlich ein Kirschkuchen, also eine Pie sein. Im Internet gibt es zwar ein paar Rezepte, aber die brauchte ich nicht. Wie die Füllung aussehen sollte, war mir klar. Den Teig habe ich nach einem Rezept von Cynthia Barcomi zusammen gerührt. Köstlicher Kirschkuchen „Twin Peaks“ Der Teig Das Biskin in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe schmelzen, alle anderen trockenen Zutaten mischen und…

Weiterlesen

Rezension: »Die Insel der Tausend Leuchttürme« von Walter Moers / Penguin

Johann Wolfgang von Goethe (»Die Leiden des jungen Werthers«), Bram Stoker (»Dracula«), Mary Shelley (»Frankenstein«) und viele andere Autor:innen haben in der Vergangenheit einen Roman in Briefform geschrieben. Nun verwendet auch Walter Moers in seinem neusten Werk »Die Insel der Tausend Leuchttürme« diese Erzählform. Im Interview mit Denis Scheck sagte Walter Moers, mit fünf Jahren sei er für drei Monaten wegen seines Asthmas allein auf eine Insel geschickt worden. Mit »Die Insel der Tausend Leuchttürme« verarbeitet er dieses Trauma. Dank…

Weiterlesen

Rezension: »Winterwunder & Weihnachtszeit« von Heide Christiansen, Callwey Verlag

Es ist kalt geworden. Die Heizungen müssen gereinigt, gewartet, in jedem Fall angeschaltet werden. In Haus oder Wohnung darf es gemütlich werden. Das ist die Zeit der flauschigen Kuscheldecke, spannenden Leselektüre bei Stehlampenlicht und der Tasse dampfend-duftendem Tee. Die Vorfreude auf Weihnachten wächst und damit kommt die Lust auf selbstgebackene Kekse, bunte Deko und Kerzenschein. Dieses Jahr soll es endlich was Neues sein. Aber wie? Heide Christiansen stellt in ihrem Buch »Winterwunder & Weihnachtszeit« ein paar wunderbare Ideen vor. Ins…

Weiterlesen

Rezension: »Kunstkochen« von Felicity Souter / Prestel Verlag

Kunst liegt im Auge der Betrachterin und Liebe geht durch den Magen – beides kennen wir nur zugut. Felicity Souter hat ihre Liebe zur Kunst, zum Schreiben und Kochen miteinander verknüpft und in ihrem Buch »Kunstkochen« vereint. Die Idee ist mutig, interessant und künstlerisch-kulinarisch schön. Aber ist das nur nett anzusehen oder schmeckt es auch? Ins Buch geschaut 240 Seiten starkes Hardcover, orangefarbene Vorsatzblätter, ein ausführliches Inhaltsverzeichnis, das in verschiedene Kategorien unterteilt ist und natürlich viele viele Fotos – 52…

Weiterlesen

Rezension: »Aurélie Bastian backt« mit / Südwest Verlag

Aurélie Bastian hat mich in der Vergangenheit mit ihren Büchern »Französisch kochen« , »Macarons« , »Tartes & Tartelettes« und natürlich »Französisch backen – Meine Lieblingsrezepte« begeistert. Nun »Aurélie Bastian Backt« sie in ihrem neuen Bücher die besten Kuchen, Torten und Tartes für jeden Anlass. Ins Buch geschaut 176 Seiten eingefasst in einem festen Einband, lilafarbene Frontblätter und zu jedem Rezept ein ansprechendes, nicht zu überladendes Foto. Im Vorwort erzählt Aurélie davon, dass sie bereits seit zehn Jahren (Wow, schon so…

Weiterlesen

Das war los im September

Diese monatlichen Zusammenfassungen beginne ich oft mitten im Monat und werfe alles rein, was in den Tagen davor los war und danach noch voraussichtlich passiert. Am letzten Tag des Monats korrigiere und plane ich den Beitrag. Heute, an diesem Tag, an dem ich das hier schreibe, ist der 21.09. – Stephen Kings Geburtstag. Der September ist auch, wie so oft, der Monat rund um seine Romane. So erschien sein neustes Werk „Holly“. Der Heyne Verlag brachte eine Sammlerausgabe von „Friedhof…

Weiterlesen

Von einer seltsamen Begegnung mit einem Mentalisten oder Timon Krauses phantastisches Theater

Kennst du das? Du siehst eine Person und findest sie nett oder faszinierend oder erkennst dich darin wieder oder kannst einfach nicht sagen, was das für eine Verbindung ist. Das ist mir mit Timon Krause passiert. Über seine Berufung hatte ich schon vor Jahren einen Artikel gelesen. Hypnose und Mentalismus haben mich bereits interessiert als Uri Geller durchs Fernsehen Gabeln im Besteckkasten verbog und Uhren stoppte. Meine damaligen Freundinnen und ich haben natürlich versucht, uns gegenseitig zu hypnotisieren oder eine…

Weiterlesen

Rezension: »Stephen King – Sein Werk, sein Leben, seine Inspiration« von Bev Vincent / Edition Olms Zürich

1985 habe ich meinen ersten King gelesen. Die dicke Paperbackausgabe (Bastei Lübbe) von »Das letzte Gefecht« war einige Tage mein Begleiter, die ich Tag und Nacht (und unter der Schulbank) las. Danach folgte eine massive Stephen King-Sucht, die mir inzwischen knapp 450 Stephen King Bücher in verschiedenen Sprachen, über 200 Sekundärbücher, die Mitarbeit bei dem bzw. die spätere Leitung des (Ex-) Stephen King Fanclubs – der KRAG -, eine Freundin und einen Ehemann bescherte. Würde ich mich als King-Kennerin bezeichnen?…

Weiterlesen

Rezension: »Gugelhupf« von Yvonne Bauer / Callwey Verlag

Gugelhupfe klingen wie ein leckerlieblichzuckersüßer* Herzkick. Ich bin ein Fan von festem Kuchen und Gugelhupfe sind die Krönung des „trockenen Kuchens“, denn mit den richtigen Zutaten sind sie alles andere als trocken. Yvonne Bauer, auch bekannt als Fräulein Klein, widmet sich in ihrem Buch »Gugelhupf« – na, wer kann es erraten? – richtig, dem Gugelhupf! ;-) Ins Buch geschaut Yvonne Bauer beginnt ihr 144 Seiten starkes Buch mit einem kurzen Vorwort über den Klassiker des Kuchens und bietet den Leser:innen…

Weiterlesen

Neues im August – Dies und Jenes

Ende Juli erschien die 91. Ausgabe der phantastisch!, für die ich einen kleinen Artikel über den großen Gustave Doré geschrieben habe – ein Appetizer sozusagen. Wer Lust hat, darf sich gerne weiter mit dem Künstler beschäftigen. Es lohnt sich und überrascht. Wenn du einen Blick in die Ausgabe werfen möchtest, findest du das Video/Reel dazu auf Instagram und TikTok. Der Artikel zum Thema Lektorat, für den ich Lektor:innen und Autor:innen, u.a. Andreas Eschbach, Aiki Mira oder Regine Bott interviewt habe,…

Weiterlesen