Nominierungsrunde für den DPP 2008

Wie phantastik-news.de berichtet ist die diesjährige Nominierungphase für den Deutschen Phantastik Preis gestartet.

Vier Jahre ist es her, dass »Anam Cara – Seelenfreund« für den DPP nominiert wurde und zwar gleich in zwei Kategorien. Dass der Roman anschließend auch noch für den DSFP nominiert wurde, hat mich dann doch mehr als überrascht. Gewonnen hat er zwar nicht, aber zweimal den zweiten Platz gemacht, direkt hinter Andreas Eschbach und Nina Blazon. Vielmehr geht schon fast nicht. Letztes Jahr erschien aus meiner Schreibstätte »Firnis« – kein Kandidat für den DPP. Zwar ist die dort beschriebene Zeitreise durchaus als phantastisch zu bezeichnen. Das Genre stimmt somit. Die Zielgruppe von Roman und Preis erscheint mir aber doch eine andere zu sein.

Kein Grund nicht zu wählen: Ich habe mir in den letzten Tagen schon Gedanken gemacht, wen oder was ich in welcher Kategorie vorschlagen könnte, alle Felder werde ich wohl nicht ausfüllen können. Aber ich habe einige Bücher gelesen, die ich als nominierungswürdig bezeichnen möchte.
Der Infotext:

Die Nominierungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2008 ist gestartet. Während dieser Nominierungsrunde kann jeder in den vorgegebenen Kategorien Vorschläge abgeben. Jeder darf nur einmal nominieren. Diese Nominierungsrunde läuft bis zum 31. Mai. Anschließend folgt die Endrunde, in der die Favoriten der Nominierungsrunde, d.h. die, die am meisten nominiert wurden, zur Endrunde antreten. Die Endrunde läuft bis zum 31. August, die Verleihung findet auf dem BuchmesseCon (www.buchmessecon.info) am 18. Oktober statt. Bevor abgestimmt werden kann, wird nach der Eingabe der Mailadresse ein Code an die angegebene Mailadresse verschickt. Nach Eingabe des Codes kann man nominieren. Abgestimmt wird über Veröffentlichungen aus dem Kalenderjahr 2007. Die Seite zum DPP findet sich hier: www.deutscher-phantastik-preis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.