Gelesen: »Das große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)«

© Cover: »Das Große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)« von Jil Waxweiler - Sat 1 / icook2day.de

© Cover: »Das Große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)« von Jil Waxweiler – Sat 1 / icook2day.de

Nun ist die 2. Staffel von »Das große Backen« (Sat 1) schon wieder vorbei. Trotz des großen Erfolgs der ersten Staffel wurde diesmal „Personal“ eingespart: Die beiden Moderatorinnen mussten gehen, dafür gehörte Enie van de Meiklokjes nicht mehr zur Jury, durfte aber „Auf die Plätzchen fertig los“ rufen und auch sonst das Geschehen kommentieren und den Kandidaten näher sein. Christian Hümbs und Andrea Schirmaier-Huber verkosteten diesmal allein.

Wie schon im letzten Jahr buken 10 Hobbybäcker und -bäckerinnen für den Sieg, der u.a. ein eigenes Backbuch verspricht. Gewonnen hat die 23 Jahre junge Jil! Herzlichen Glückwunsch! Sie hat 10.000 € und ein eigenes Buch mit ihren Backkreationen gewonnen. Doch würde das diesmal klappen? Denn das Gewinner-Backbuch aus der 1. Staffel stiftete Verwirrung unter den Back-Fans: Das zur Sendung veröffentlichte Buch mit dem Titel »Das große Backen« () enthält kaum einen Bezug zur größten Backshow der Welt und die Erwähnung der Gewinnerin fehlte.

"Das große Backen" steht auf dem Buch, aber die Verbindung zur gleichnamigen Sat1-Show (1. Staffel, 2013) fehlt.

„Das große Backen“ steht auf dem Buch, aber die Verbindung zur gleichnamigen Sat1-Show (1. Staffel, 2013) fehlt.

Das „richtige“ Gewinner-Backbuch von Heike Kahnt erschien als E-Book. Die gebundene Ausgabe war nur in geringer Anzahl als einmalige Promo-Aktion bei Sanella erhältlich. Ich hatte damals das Glück eins der Hardcover zu ergattern und brachte meine Verwirrung über diese Art der Gewinnhonorierung bereits  zum Ausdruck .

Seltene Promo-Printausgabe "DAS Grosse Backen" mit Heike Kahnt / Gewinnerin 1. Staffel

Seltene Promo-Printausgabe „Das grosse Backen“ mit Heike Kahnt / Gewinnerin 1. Staffel

Diesmal haben die Veranstalter dazu gelernt. »Das Große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)« erschien  am 18.12.2014 als gebundene Ausgabe und kostet 12,95 €.

Zum Buch »Das große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)« von Jil Waxweiler

128 Seiten ist es dick mit einem Schutzumschlag, sehr vielen Fotos von der Show und zahlreichen Rezepten der Gewinnerin. Auch alle anderen Teilnehmer werden namentlich, mit Foto und einem besonders gelungenen Rezept genannt. Die Jurymitglieder Christian Hümbs und Andrea Schirmaier-Huber präsentieren ihre Lieblingsrezepte.
Enie van de Meiklokjes  begrüßt den Leser in einem kurzen, persönlichen Vorwort. Danach stellt sich Jil Waxweiler vor und outet sich als großer Enie-Fan. Das wussten sicherlich alle, die sie das erste Mal gesehen haben. Es folgen Fotos und von Jil geschilderte Eindrücke. Dann stellt sie ihre Siegerrezepte vor.

»Das Große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)«

»Das Große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)«

Das Buch enthält eine große Anzahl an Torten, die mit Fondant ummantelt oder dekoriert sind, Kuchen, Lollie-Rezepte oder kleine Weihnachtsküchlein – in jedem Fall alles süß. Das Rezept für Mittelmeer – Baguette mit Kräutern (S. 26) wirkt als einziges herzhaftes Backwerk ein bisschen einsam zwischen der vielfältigen süßen Konditoren-Kunst. Insgesamt bietet das Buch zur Sendung 15 Rezepte von Jil, zwei von der Jury und 17 von allen anderen Kandidaten. 34 Rezepte – allesamt mit Foto. Am Ende findet sich eine Zutatenliste, in der z.B. erklärt wird was Gavotte-Kekse sind oder wo ein Cakeboard gekauft werden kann.

Was habe ich daraus gebacken?

Jetzt, vor Weihnachten, muss ich in der Küche viel vorbereiten. Alles, was ich backe muss in diese Vorbereitungen passen. Fondant-Torten? Sowieso nicht. Die Pfirsich-Tarte von Andrea Schirmaier-Huber klingt lecker, aber frische Pfirsiche gibt es zurzeit nicht. Baguette? Gibt es erst Mittwoch. Also habe ich mich auf eine Kleinigkeit eingelassen, die sich schnell als Sauerei entpuppte. Die „Weihnachts-Lollis“ mit Tonkabohne sind bei mir kleine Pralinen geworden – das allerdings geplant. Ein simpler Muffinteig dient als Grundlage, der schnell herzustellen war. Backen, abkühlen lassen und zerbröseln. Fertig. Milch erhitzen und Schokolade darin schmelzen. Den Teig mit der Schokoladenmasse vermengen. Das ist eine Sauerei. Mit Wasser angefeuchtete Hände sind da wichtig, sonst klebt alles. Wer jetzt einen Stiel verwenden will, sollte Geduld haben, denn die Teigkugeln müssen erst etwas fester werden, sonst fällt der Stiel wieder raus. Die Geduld (und die Zeit) hatte ich nicht. Darum habe ich die Kugeln in unterschiedlichen Zutaten gewälzt: Kokos und Streusel. Einige habe ich auch in Schokolade getaucht. Das sind die leckersten! Das Rezept finde ich gut, würde es demnächst jedoch verändern und Rumkugeln daraus machen.

Kein Stiel und ohne Deko, aber lecker: Aus den Lollis wurden Pralinen.

Kein Stiel und ohne Deko, aber lecker: Aus den Lollis wurden Pralinen.

Fazit

So muss ein Buch zu einer Back-Show aussehen, das dem Sieger als Gewinn versprochen wird. Auch wenn mir der Inhalt zu fondantlastig ist, habe ich ein paar Rezepte gefunden, die ich ausprobieren werde. Alle Rezepte sind gut erklärt und bebildert. Dank der vielen Fotos erhält der Leser und Fan einen kleinen Rückblick zur Show.
In jedem Fall freue ich mich, dass Sat1 in der 2. Staffel die Gewinnerin nicht mit einem E-Book abspeist, sondern ein richtiges und empfehlenswertes Backbuch kreiert hat.

..

Jil Waxweiler
Das Buch »Das Große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin (Das Siegerbuch 2014)«
icook2day Verlag, 18.12.2014
128 Seiten
ISBN 978-3943848403
12,95 €

Galerie: Das große Backen

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

.

Webtipps:

 

© Cover: Sat 1 / Sanella / icook2day.de /

Vielen Dank an icook2day.de!

6 Kommentare:

  1. Kann man denn das Buch das große backen Deutschlands beste Hobbybäckerin von jil noch irgendwo erwerben ? ( 2014 ) kann es leider nirgendwo finden. Wäre schön wenn sie mir helfen könnten.

  2. Pingback: Rezension: »Das Schokoladenbuch« von Dom Ramsey (u.a.) / Verlag Dorling Kindersley – Nicole Rensmann

  3. Pingback: Blog-Jahrestatistik 2015 – weil es nett ist – Nicole Rensmann

  4. Pingback: Rezension: »Kuchen & Süßes« von Andrea Schirmaier-Huber – Nicole RensmannNicole Rensmann

  5. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 21.12.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.