Rezension: »Kuchen & Süßes« von Andrea Schirmaier-Huber

9783517093611_CoverDas erste Mal begegnete mir Andrea Schirmaier-Huber bei das »Das große Backen« (Sat 1). In den ersten beiden Staffeln (2013 und 2014) gehörte sie mit zur Jury. In der Sendung punktete sie mit Können und hartem Urteil, doch sie wirkte auch ein bisschen aufgesetzt mit dem zu dick aufgetragenen roten Lippenstift. Das wollte so gar nicht zu einer Konditorenmeisterin passen – zumindest nicht zu Andrea Schirmaier-Huber. Und wer sich auf ihrer Webseite umschaut oder in ihren Büchern blättert, merkt schnell, dieser Lippenstift steckt nicht in ihrer Handtasche – Fernsehen hat eben seine eigenen Regeln.  Denen muss sie sich seit 2015 auch ein bisschen in »Deutschlands beste Bäcker« (ZDF) anpassen – dezenter geschminkt und deutlich sanfter.

Ihre eigenen Regeln stellt sie in ihrer Backstube auf – Familientradition seit 1895. Doch Frau Schirmaier-Huber wollte zunächst nicht den elterlichen Betrieb übernehmen, sondern eigene Erfahrungen sammeln, erzählt sie in ihrem neuesten Buch.
1995 begann sie ihre Ausbildung als Konditorin, übernahm 1998 die elterliche Backstube und gewann zahlreiche Preise. Doch die mehrfache Konditorenweltmeisterin hatte einen Traum, den sie sich 2013 endlich erfüllte, dafür gab sie den Familienbetrieb auf und eröffnete ihre Konditorei, eine Confiserie, lehrt in ihrer Backakademie und kocht köstliche Konfitüren in der Konfitürenmanufaktur. Außerdem tritt sie weiterhin im Fernsehen auf und backt auf Messen.

»Kuchen & Süßes« ist bereits ihr fünftes Backbuch, in dem sie anschaulich ihre Backliebe weitergibt.

Ihr Rezept für Eierlikörkuchen, das ich letztes Jahr auf der Webseite von Verpoorten entdeckt habe, liebe ich. Würden mir ihre Rezepte im aktuellen Backbuch auch zusagen?

Zum Buch

Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Johann Lafer, es folgen sechs Seiten Einleitung. Andrea Schirmaier-Huber erzählt über ihre Liebe zum Backen, wie alles begann und was sie erlebt hat im Laufe der Jahre. Dabei gibt sie einen sehr persönlichen Einblick in ihre Arbeit und ihr Leben.

Ihr neuestes Buch widmet sie bewusst den süßen Klassikern für die Kaffeetafel. Denn, so erzählt sie, viele Rezepte sollen nur noch modern und trendy sein.
“Das finde ich ein bisschen schade. Denn in der Tradition liegen unsere Wurzeln.” (Zitat S. 10)
Bei diesem Satz wusste ich: Das ist ein Buch für mich.

Auf 176 Seiten finden sich 50 Rezepte, darunter Klassiker wie Donauwelle, Käsekuchen, Herrentorte oder Florentiner. Bei mehr als 130 Fotos gibt es sogar mehrere Fotos von einem fertigen Backwerk und das macht richtig Lust aufs Backen. Jedes Rezept enthält einen Tipp. Die Rezepte sind gut erklärt und nicht zu schwer. Sehr selten wird Fondant, Gelatine oder Glukosesirup verwendet und wenn, dann mit dem Hinweis “beim Konditor”.

Sachertorte - leicht abgewandelt

Sachertorte – leicht abgewandelt

Was habe ich daraus gebacken?

Torte nach Sacher Art (S. 86) musste ich schon wegen des Biskuitbodens ausprobieren. Allerdings habe ich mich nur beim Teig an die exakten Vorgaben gehalten – der beste Biskuit, den ich bisher gebacken habe. Großartig, allerdings mit acht Eier auch ziemlich mächtig. Getränkt habe ich nicht mit Rum und Sirup (aus Wasser und Zucker), sondern mit einer Kaffee-Zucker-Whisky-Lösung. Marillenkonfitüre hatte ich in diesem Jahr keine eingekocht, darum habe ich eine andere verwendet. Der Überzug wurde wunderbar – auch ohne den im Rezept angegebenen Glukosesirup.  Wahnsinnig mächtig, aber so lecker!

Weniger Hüftgold fördernd, dafür genauso köstlich schmeckt der Spanische Mandelkuchen (S. 52). Die Zubereitung wird auch hier gut erklärt, die Zutaten sind alltäglich und somit ist dieser Klassiker auch sehr leicht nachzubacken.

Spanischer Mandelkuchen

Spanischer Mandelkuchen

Fazit

Für mich ist Backen Handwerk und Kunst in einem. Aus einfachen Zutaten lassen sich wunderköstliche Kuchen zaubern, dafür braucht es kein künstlich hergestelltes Schnick oder nur zur Verzierung aufgesetztes Schnack.
Andrea Schirmaier-Huber beweist genau das mit ihrem Buch »Kuchen & Süßes«. Vielen Dank. Ein tolles Backbuch für alle, die alte Rezepte vertiefen möchten und neue Anregungen suchen. Empfehlenswert für Anfänger und Fortgeschrittene.

 

Andrea Schirmaier-Huber
»Kuchen & Süßes«
Klassisch gebacken – kreativ interpretiert
Verlag: Südwest, Oktober 2015
Gebundenes Buch, Pappband, 176 Seiten
ca. 130 Farbfotos
ISBN 978-3-517-09361-1
€ 17,99

Das Backbuch ist auch als » eBook erhältlich.

.

Webtipps:

.

Meine Galerie der Kuchenklassiker

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Vielen Dank an den Südwest Verlag!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.